Neuigkeiten von VITA

Erste Ergebnisse

Die Resonanz durch die Patienten und beteiligten Mitarbeiter und die ersten Ergebnisse ist durchgängig sehr erfreulich!

Die Verantwortlichen des neuartigen ambulanten Versorgungsprogramms VITA an der Paracelsus-Klinik Adorf/Schöneck können nach sechs Monaten ein erstes positives Zwischenfazit ziehen. Demnach wurden die von den Teilnehmern, Ärzten und der Krankenkasse AOK PLUS favorisierten Therapieziele erreicht. Dies betrifft eine positive Vitalisierungsrate der Patienten bei zugleich moderater Abnahme des Bauchumfanges. Pro Jahr sind 7 cm bei Männern, 5 cm bei Frauen das Behandlungsziel. Wie PD Dr. med. Dagmar Pöthig, Fachärztin für Innere Medizin und sportmedizinische Gerontologin, als Verantwortliche aufseiten der Klinik feststellte, fühlen sich die Patienten für ihre im Alltag „individuell sehr unterschiedlich auszuformende Basistherapie ihrer chronifizierenden Gesundheitsprobleme durchweg befähigt, gleichzeitig mental entlastet und nachhaltig ermutigt.“ Das gemeinsam mit der Europäischen Gesellschaft für Vitalität und Aktives Altern (eVAA) entwickelte Programm richtet sich an Versicherte, die erhebliches Übergewicht haben, mindestens ein Medikament dauerhaft einnehmen und durch Veränderung ihrer Lebensweise nachhaltig ihren Gesundheitszustand verbessern möchten.

Wir dürfen auf die Evaluation der Ergebnisqualität des Programmes wirklich sehr gespannt sein.