Sozialdienst

Bei der Lösung persönlicher, familiärer, beruflicher oder auch wirtschaftlicher Sorgen steht Ihnen unser Sozialdienst zur Verfügung. Er betreut Sie während des Krankenhausaufenthaltes und unterstützt Sie bei eventuellen Problemen, die mit Ihrer Entlassung entstehen. Dies geschieht in enger Zusammenarbeit mit dem Stationsteam und Ihren Angehörigen.

Zu den besonderen Aufgaben des Sozialdienstes gehören die 

  • persönliche Beratung von Patienten
  • Erteilung von Auskünften in sozialen und sozialrechtlichen Fragen
  • Vermittlung von Hilfen zur häuslichen Versorgung im Anschluss an den Krankenhausaufenthalt
  • Beratung über Rehabilitationsmöglichkeiten und Nachsorge
  • Mithilfe bei der Suche nach einem Platz im Alten- und Pflegeheim
  • Beratung von Suchtkranken
  • Vermittlung an Beratungsstellen und Selbsthilfegruppen

Den Sozialdienst erreichen Sie montags bis freitags unter Telefon 037423 79-2105 zur Terminvereinbarung. 

Anschlussheilbehandlung

Was bedeutet eigentlich Anschlussheilbehandlung? Werden Sie aus dem Krankenhaus entlassen, so sind Sie möglicherweise noch nicht vollständig den Belastungen des Alltags und des Berufslebens gewachsen. In solchen Fällen kann durch eine Anschlussheilbehandlung (AHB) in einer auf Ihr Krankheitsbild spezialisierten Rehabilitationsklinik die Wiederanpassung an das Alltagsleben schnell erreicht werden. Die Paracelsus-Klinik Adorf/ Schöneck organisiert für Sie diese Form der Nachbehandlung im nahen zeitlichen Abstand zur Entlassung aus unserer Klinik. Bitte wenden Sie sich diesbezüglich an den Sozialdienst. 

Seelsorge

Für Schwerkranke ist jederzeit der Seelsorger über die Stationsschwester oder den Sozialdienst erreichbar. Auf Wunsch informieren wir auch den Seelsorger/ Pfarrer Ihrer Heimatkirchengemeinde. Gottesdienste werden regelmäßig angekündigt.