Aktionen

Osnabrück 14. Mai 2009

Anfang Mai besuchten Kindergartenkinder die Paracelsus-Klinik Osnabrück und lernten, wie köstliches gesundes Essen zubereitet wird.

Für ihre Schützlinge hatten die Betreuerinnen des Hohner Kinderhauses in Lengerich, Beatrix Kerkhoff-Senkbeil und Maren Schwarberg, an einem Nachmittag eine ganz besondere Überraschung: „Gesunde Ernährung“ stand auf dem Stundenplan. Mit insgesamt sieben Kindern im Alter von vier bis sechs Jahren ihrer Einrichtung fuhren sie nach Osnabrück und besuchten die Paracelsus-Klinik. In der Klinik-Großküche angekommen, erhielten die Kinder dann die Möglichkeit, den Küchenalltag kennenzulernen und selbst ein gesundes Drei-Gänge-Menü zuzubereiten. Durch Gemüse schnippeln, rühren, abschmecken und garnieren sollten die Kinder lernen, dass auch gesundes Essen köstlich ist.

Das Ergebnis der Miniköche: Knackiger Salat im Glas, bunte Nudeln mit Tomatensoße und frisches saisonales Obst auf dem Spieß, mit einem Vanilledip.

Die Ernährungsberaterinnen der Paracelsus-Klinik, Christine Harke und Nicol Emelius, waren begeistert. „Es ist so leicht, Kinder zum gesunden Essen zu verführen, wenn ein paar interessante Tricks in der Zubereitung des Essens eingebaut werden. Es muss ja nicht immer langweiliges Apfelmus sein, um die empfohlenen fünf Portionen Obst und Gemüse zu essen“, so die beiden Ernährungsfachkräfte.

Die beiden Damen und die Betreuerinnen sind sich sicher, dass das Hohner Kinderhaus bald erneut einen Ausflug in die Paracelsus-Klinik machen wird. Frau Harke und Frau Emelius werden dann bestimmt ein neues, gesundes Menü mit den Miniköchen zaubern. Für so ein Kochevent sind ebenfalls weitere Kindergärten und Schulen herzlich in der Paracelsus-Klinik willkommen.

Hintergrund

Die Paracelsus-Kliniken Deutschland haben im Jahr 2008 bundesweit das Ernährungskonzept „PARVITAL“ entwickelt. Es ist nach den Grundlagen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung entwickelt und stellt eine gesunde ausgewogene Ernährung für Patienten, Gäste und Mitarbeiter sicher.