Fachbereich

Chirurgie – Gefäßchirurgie

Einen besonderen Schwerpunkt der Chirurgie stellt die Gefäßchirurgie dar: Ob die Behandlung von aufgeweiteten Blutgefäßen (Aneurysma), Diagnostik einer Arteriosklerose oder Untersuchung einer paVK: Mit unserem interdisziplinären Expertenteam stehen Ihnen qualifizierte Fachkräfte zur Verfügung.  Vereinbaren Sie gerne einen Termin.

Ambulante Sprechstunde

10.00 -12.00 Uhr

Thomas Keller

8.00 - 11.00 Uhr

Thomas Keller

und nach Vereinbarung

T 037423 79-2552
mvz @adorf.pkd.de

Unsere Gefäßchirurgie

Wir bieten unseren Patienten in der Paracelsus-Klinik Adorf ein Team aus Spezialisten für Gefäßchirurgie:

  • Diagnostik von und Behandlung bei Durchblutungsstörungen und Gefäßerkrankungen wie Arteriosklerose (Arterienverkalkung)
  • Behandlung der peripheren arteriellen Verschlusskrankheit (paVK)
  • Behandlung von lebensgefährlichen Aorten- oder Bauchaneurysmen

Symptome bei Durchblutungsstörungen

Bei Durchblutungsstörungen der Extremitäten treten kalte Gliedmaßen, Schmerzen, Taubheitsgefühle, blasse Haut, schlechte Wundheilung, fehlender Puls im betroffenen Glied bei Gefäßverschluss auf. Beispiel: Bei einer Arteriosklerose (Arterienverkalkung) verengen sich die Arterien durch Ablagerungen. Die Folge ist, dass der Blutfluss eingeschränkt oder schlimmstenfalls ganz unterbrochen wird – dann droht ein Infarkt.

Ambulante oder stationäre Behandlung bei Durchblutungsstörungen

In der Chirurgie – Gefäßchirurgie betreuen wir Patienten von der ausführlichen Diagnostik über die Therapie bis hin zur Nachbehandlung. In ausgewählten Fällen kann die spezialisierte Behandlung ambulant erfolgen, so können beispielsweise Operationen zum Entfernen von Krampfadern ambulant stattfinden.

Die meisten Operationen werden in Rahmen eines stationären Aufenthaltes durchgeführt. Für alle gefäßchirurgische Interventionen und Operationen (wie z.B. der Behandlung von Aneurysmen) stehen moderne Operationssäle zur Verfügung.

Diagnostik und Behandlung aus einer Hand

Durch die am Haus etablierte Radiologie können zur interdisziplinären Diagnostik verschiedene bildgebende Verfahren unmittelbar und jederzeit genutzt werden: Computertomografie (bspw. zur Diagnostik und infolgedessen zur gezielten Aneurysma-Behandlung), CT-Angiografie, digitale Subtraktionsangiografie und Phlebografien. Verbunden mit der Dopplerdruckmessung und der Duplexsonografie können wir somit die gesamte Gefäßdiagnostik durchführen. Durch unser zweites Haus in Schöneck besteht zudem die Möglichkeit einer MRT-Untersuchung.

Leistungsspektrum

keyboard_arrow_down

Die periphere arterielle Verschlusskrankheit (paVK) ist eine chronische arterielle Verschlusskrankheit der Extremitäten, auch Schaufensterkrankheit genannt. Ursache ist eine Einengung (Stenose) oder ein Verschluss (Okklusion) der die betroffenen Extremitäten versorgenden Arterie. Zu 90 Prozent tritt die paVK in den Beinen auf. Symptome dieser massiven Durchblutungsstörung sind Schmerzen beim Gehen, später auch im Ruhezustand, beim Liegen und nachts.

Mehr erfahren

keyboard_arrow_down

Wunden, die trotz adäquater Behandlung innerhalb von sechs Wochen nicht abgeheilt sind, bezeichnet man als chronische Wunden. Für betroffene Personen stellen chronische Wunden aufgrund von Schmerzen, Mobilitätseinschränkung, Geruchsbelästigung und Beeinträchtigung des sozialen Lebens eine erhebliche Belastung und Einschränkung der Lebensqualität dar. Auch Angehörige leiden darunter.

Mehr erfahren

keyboard_arrow_down

Krampfadern / Varizen sind beiweitem nicht nur ein kosmetisches Problem. Sie können unbehandelt zu massiven gesundheitlichen Beschwerden und Folgeschäden führen. Krampfadern können gut behandelt oder auch gänzlich entfernt werden.

Mehr erfahren

Karriere

Paracelsus: Ihr neuer Heimathafen!

Ob in guten oder herausfordernden Zeiten: Unsere Gesundheitsfamilie hält zusammen – und möchte sich weiter vergrößern. Bewerben Sie sich jetzt!