Patienten-Umfrage

Krampfadern (Varizen / Varikosis)

Krampfadern / Varizen sind beiweitem nicht nur ein kosmetisches Problem. Sie können unbehandelt zu massiven gesundheitlichen Beschwerden und Folgeschäden führen. Krampfadern können gut behandelt oder entfernt werden.

Krampfadern können verschiedene Ursachen haben, oft kommen mehrere zusammen:

  • ererbte Bindegewebsschwäche mit Schwächung der Venenwand und der Venenklappen. Der Rückfluss des Blutes zum Herzen ist gestört. Es bilden sich Nebengefäße, das Blut staut sich.
  • Übergewicht
  • langes Stehen
  • Schwangerschaft
  • Bewegungsarmut

Beschwerden, die durch Krampfadern entstehen können

  • Beinschwellung
  • Spannungsgefühl
  • „schwere“ Beine oder Muskelkrämpfe
  • Temporäre, bisweilen sehr schmerzhafte Entzündungen der Krampfadern (Varikophlebitis)
  • Oberflächliche Krampfadern, die bei einer Verletzung stark bluten
  • kosmetische Aspekte

Behandlung von Krampfadern / Entfernung durch Krampfader-OP

Bei der Behandlung von Krampfadern unterscheidet man operative und konservative Methoden. Mit welcher Methode behandelt wird, hängt vom Ausmaß der Erkrankung und von den betroffenen Gefäßabschnitten ab und erfordert eine exakte Diagnostik durch einen Gefäßchirurgen.

  • Kompressionstherapie:
    Unterstützung der Förderleistung der Muskel-Venen-Pumpe durch individuell angepasste Kompressionsstrümpfe
  • Veröden von Varizen (Sklerotherapie):
    Diese Methode wird überwiegend zur meist kosmetischen Beseitigung von Seitenast- und Besenreiservarizen eingesetzt. Sie ist risikoarm und belastet den Patienten kaum.
  • Operative Therapie:
    Während einer Krampfader-OP werden Varizen über Sonden herausgezogen (sogenanntes Stripping) und über kleine Inzisionen (Hautschnitte) entfernt (Seitastveridektomie, Miniphlebektomie).
  • Radiofrequenztherapie:
    Über eine Punktion wird eine Radiofrequenzsonde in die geschädigte Vene eingebracht. Durch entstehende Hitze an der Sondenspitze wird die oberflächliche Vene verödet.
  • Lasertherapie:
    Die Vene wird mittels einer Sonde schrittweise verschlossen.

In vielen Fällen müssen verschiedene Therapieverfahren kombiniert werden.

Karriere

Paracelsus: Ihr neuer Heimathafen!

Ob in guten oder herausfordernden Zeiten: Unsere Gesundheitsfamilie hält zusammen – und möchte sich weiter vergrößern. Bewerben Sie sich jetzt!