Fachbereich

Orthopädie und Unfallchirurgie

Als zertifiziertes Endoprothetikzentrum der Paracelsus Klinik Adorf bieten wir eine endoprothetische Versorgung auf hohem Niveau an. Eingriffe an Hüfte und Knie (bspw. Einsatz eines künstlichen Kniegelenks) werden bei uns in hoher Fallzahl vorgenommen. Dazu gehört die Versorgung von Patienten mit verschiedenen Knie- und Hüftprothesen (bspw. bei Kniearthrose oder Hüftarthrose) bis hin zu Total-Endprothesen (TEP).

Unsere Abteilung für Unfallchirurgie und Orthopädie an den Standorten Adorf und Schöneck verfügt über insgesamt vier modern ausgestattete Stationen mit abteilungsinternen Überwachungseinheiten. Unser erfahrenes Behandlungsteam besteht aus Unfallchirurgen, Chirurgen und Orthopäden und sichert unter Leitung von Dr. med. Frank Storl die Versorgung unserer Patienten in beiden Häuser ab. Am Standort Adorf werden zudem vorrangig Unfallverletzte sowohl ambulant als auch stationär behandelt. Zudem findet in der Paracelsus Klinik Adorf die Notversorgung von Arbeitsunfällen statt.

Ambulante Sprechstunde

MVZ Unfallchirurgie/Orthopädie

8.00 – 11.00 Uhr

Markus Zielke

11.00 – 14.00 Uhr

Dr. med. Frank Storl

8.00 – 12.00 Uhr

Jens Schwenk

12.30 – 15.00 Uhr

Jens Schwenk

11.00 – 14.00 Uhr

Dr. med. Frank Storl

Schwerpunkte Hüft- und Kniearthrose

Schwerpunkt unserer Klinik für Orthopädie ist das Spektrum der operativen und konservativen Versorgung degenerativer Gelenkerkrankungen wie Hüftarthrose und Kniearthrose. Im Paracelsus Klinikum Adorf werden unter anderem Implantationen von künstlichen Kniegelenken und künstlichen Hüftgelenken sowie Knorpeltransplantationen nach Knorpelschaden am Knie durchgeführt. Unsere Klinik ist eine der wenigen im Vogtland und den angrenzenden Regionen, die für Knorpelzelltransplantationen nach Anzüchtung körpereigener Knorpelzellen zugelassen ist.

In Zusammenarbeit mit unserem zertifiziertem EndoProthetikZentrum können wir unseren Patienten die bestmögliche Behandlung anbieten, um bspw. Arthrose am Knie therapierbar zu machen.

Leistungsspektrum

Unser Ärzteteam für Orthopädie und Unfallchirurgie sowie Chirurgie kümmert sich um folgende Bereiche:

  • Operative Versorgung aller Arten von Gliedmaßenfrakturen inklusive periprothetischer Frakturen
  • Operative Versorgung von Beckenfrakturen
  • Implantation von Knieprothesen (künstliches Kniegelenk) und Hüftprothesen (künstliches Hüftgelenk), beispielsweise bei Hüftarthrose bzw. Kniearthrose
  • Handchirurgie inkl. rekonstruktiver- und Sehnentransferoperationen
  • Schwerverletztenversorgung nach Arbeits-, Wege- und Schulunfällen (Standort Schöneck)
  • Behandlung aseptischer Knochennekrosen
  • Septische Knochenchirurgie (Osteitis)
  • Ausgewählte plastische Eingriffe an den Extremitäten, Deckung akuter und chronischer Defektwunden
  • MVZ Sprechstunden inkl. prä- und poststationärer Behandlung
  • Begutachtung von Unfallfolgen

keyboard_arrow_down

Als zertifiziertes Endoprothetikzentrum der Paracelsus Klinik Adorf bieten wir eine endoprothetische Versorgung auf hohem Niveau an. Eingriffe an Hüfte und Knie werden bei uns in hoher Fallzahl vorgenommen. Dazu gehört die Versorgung von Patienten mit verschiedenen Knie- und Hüftprothesen bis hin zu Total-Endprothesen (TEP).

Erfahren Sie mehr zum Einsatz künstlicher Kniegelenke und künstlicher Hüftgelenke in unserem Endoprothetikzentrum.

Hüftgelenk

  • Zementfreie (ggf. zementierte) Implantation des künstlichen Hüftgelenks und Hüftgelenkersatzes
  • Implantation von Kurzschaftprothesen
  • Implantation von Teil- und Total-Endprothesen (Hüft-TEP)
  • Einsatz von Spezialimplantaten, z.B. bei Hüftdysplasie
  • Wechseloperationen nach Gelenkersatz

Kniegelenk

  • Behandlung mit Kniegelenkersatz / Knieprothese / künstlichem Kniegelenk (bspw. bei Kniearthrose) Partieller Gelenkersatz (HemiCap)
  • Schlittenprothese (Teilersatz)
  • Total-Endprothese (Knie-TEP)
  • Sonderimplantate bei Nickelallergie
  • Spezialimplantate, z.B. bei Knochenverlust
  • Wechseloperationen nach Gelenkersatz
  • Behandlung nach Kreuzbandriss

keyboard_arrow_down

Das am häufigsten von Arthrose betroffene Gelenk ist die Hüfte. Ungefähr 5% der Bevölkerung in Deutschland über 60 Jahren leiden an einer Arthrose im Hüftgelenk (Coxarthrose).

Symptome sind Schmerzen, Bewegunseinschränkungen bis hin zum Funktionsverlust. Typisch ist hier der sogenannte Anlaufschmerz, Steifigkeit und schnellere Ermüdung. Im fortgeschrittenen Stadium treten auch Schmerzen in Ruhehaltung auf. Viele Patienten berichten über Wetterfühligkeit und Empfindlichkeit gegen Kälte und Nässe. Im fortgeschrittenen Stadium kann die Hüftarthrose zu Einsteifung und Immobilität führen.

Typischerweise treten Schmerzen im Bereich der Leiste, des Gesäßes und im Bereich des Oberschenkels auf. Eine Einschränkung der Drehfähigkeit des Gelenks ist spürbar.

Operative Therapie

Falls die konservative Therapie nicht mehr zu einer ausreichenden Schmerzreduktion führt, kann eine operative Therapie erwogen werden. In seltenen Fällen kann bei Schmerzen und Bewegungseinschränkung und nur geringem Verschleiß (sog. Hüft-Impingement) eine Operation unter Gelenkerhalt durchgeführt werden. Hierbei kann die Verformung des Hüftkopfes korrigiert werden, wodurch der Bewegungsumfang erweitert wird.

Sollte ein Gelenkerhalt nicht möglich sein sind Sie bei den erfahrenen Endoprothetik-Spezialisten der Paracelsus Klinik Adorf in besten Händen. Je nach Alter und Anatomie der Patienten stehen dem Operateur unterschiedliche Implantate und Verankerungstechniken zur Verfügung. In jedem Fall werden Implantate namhafter Hersteller verwandt.

Folgende Eingriffe an der Hüfte führen wir durch:

  • Hüftgelenksarthroskopie
  • endoprothetische Versorgung (künstliches Hüftgelenk)
  • Wechseloperationen
  • Operative Versorgung von Beckenfrakturen

keyboard_arrow_down

Beschwerden am Knie: Arthrose könnte dahinter stecken. Schmerzen, Bewegungseinschränkungen und in manchen Fällen auch Funktionsverlust und Instabilität sind Hauptsymptome einer Arthrose im Kniegelenk. Falls die konservative Therapie nicht mehr zu einer ausreichenden Schmerzreduktion oder Linderung der Beschwerden führt, kann eine operative Therapie erwogen werden. Für einen endoprothtischen Eingriff sind Sie bei den Spezialisten für Orthopädie und Unfallchirurgie der Paracelsus Klinik Adorf in guten und kompetenten Händen.

Folgende Eingriffe führen wir durch:

  • Kniearthroskopie
  • Bandrekonstruktionen (Kreuzbandplastik)
  • Kniegelenksnahe Umstellungsoperationen
  • Knorpelaufbau und Knorpeltransplantation (MACT) nach Knorpelschaden am Knie
  • endoprothetische Versorgung (künstliches Kniegelenk bspw. bei Arthrose am Knie)

keyboard_arrow_down

Schmerzen in der Schulter können verschiedene Ursachen haben. Die genaue Diagnose lässt sich mit Hilfe von speziellen Bewegungstests, Ultraschall-, Röntgen- und Kernspinaufnahmen herausfinden. In den meisten Fällen beginnt die Therapie mit konservativen Methoden, denn gezielte körperliche Übungen und eine Infiltrationstherapie können die Schmerzen oftmals lindern. Wenn die Beschwerden nach einigen Monaten immer noch anhalten, kommt eine Operation in Betracht.

keyboard_arrow_down

Rückenschmerzen sind in Deutschland Volkskrankheit Nummer Eins. Sie gelten als Hauptursache für Arbeitsunfähigkeit und bedeuten für die Betroffenen meistens eine deutliche Einschränkung der persönlichen Lebensqualität. Wir behandeln Patient*innen mit akuten und chronischen Beschwerden und decken das gesamte Spektrum moderner Wirbelsäulenchirurgie ab. Dazu gehören:

  • Stabilisierung von Wirbelkörperbrüchen der HWS, BWS und LWS (auch minimalinvasiv)
  • Kyphoplastien
  • Ersatz von Wirbelkörpern
  • PRT (periradikuläre Infiltrationstherapie)
  • Wirbelgelenksinfiltration/-denervation

keyboard_arrow_down

In Adorf bieten wir auch die Notversorgung von Arbeitsunfällen an. Durch die ambulanten und stationären Behandlungsmöglichkeiten am Partner-Standort Schöneck ist dieser auch von den Berufsgenossenschaften zum Verletztenartenverfahren (so genanntes §6 Verfahren – Behandlung von schweren Unfallverletzungen bei Arbeitsunfällen) zugelassen. Für eine optimale Nachbehandlung an den beiden Standorten sorgen die angeschlossenen und von erfahrenen Fachärzten besetzten MVZs für Chirurgie sowie zwei auch zur ambulanten im KV- und BG-Bereich zugelassenen Abteilungen für Physiotherapie.

Karriere

Paracelsus: Ihr neuer Heimathafen!

Ob in guten oder herausfordernden Zeiten: Unsere Gesundheitsfamilie hält zusammen – und möchte sich weiter vergrößern. Bewerben Sie sich jetzt!