Corona FAQ

Liebe Patientinnen und Patienten,

auch während der Corona-Pandemie findet die Versorgung in unserer Klinik regulär statt. Um Ihnen vorab einen Eindruck über den aktuellen Klinikablauf während der Pandemie zu geben, haben wir hier einige Fragen für Sie beantwortet.

Wir möchten, dass Sie sich in unserer Klinik auch weiterhin sicher und gut aufgehoben fühlen!

Für weitere Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Wir beantworten Ihre häufigsten Fragen

keyboard_arrow_down

Ab dem 01.06.2021 können Patientinnen und Patienten unserer Einrichtung einen Besucher/eine Besucherin im Zeitraum von 15 bis 18 Uhr für eine Stunde pro Tag empfangen.

Besuche können nur dann stattfinden, wenn

  • Besucher einen vollständigen Impfstatus nachweisen können
  • oder Besucher innerhalb der letzten sechs Monate genesen sind, dies mit einem PCR-Nachweis belegen können oder eine einmalige Impfung empfangen haben, wenn die Infektion länger zurück liegt
  • oder Besucher einen negativen Testnachweis einer offiziellen externen Teststelle vorweisen können, der tagesaktuell ist.

Bitte füllen Sie vor Ihrem Besuch den aktuellen Besucherfragebogen aus. Den können Sie entweder direkt nachfolgend online ausfüllen und absenden oder ausdrucken und an der Rezeption abgeben.

Das Tragen von einer FFP-2 Maske ist für Besucher im gesamten Klinikgebäude Pflicht.

keyboard_arrow_down

Um die Kontakte und somit auch das Infektionsrisiko im Haus zu minimieren. Ausnahmen sind möglich: Begleitung bei körperlicher Beeinträchtigung oder bei Sprachbarrieren. In diesem Fall muss auch die Begleitperson die Symptomliste ausfüllen.

keyboard_arrow_down

Diese Art der Selbstquarantäne ist freiwillig. Wir sprechen gegenüber unseren Patienten jedoch stark die Empfehlung aus, sich nach Corona-Abstrich in Quarantäne zu begeben, um sich selbst und die Mitmenschen zu schützen. Eine Krankmeldung erhält der Patient dafür nicht. Eine Absprache mit dem Arbeitgeber ist empfehlenswert. Damit wir uns auf das das Ergebnis des Abstrichs verlassen können, müssen die Kontakte sowohl im privaten als auch im beruflichen Umfeld auf das Minimalste reduziert werden.

keyboard_arrow_down

Angesichts der Pandemie haben wir unsere Hygienemaßnahmen weiter verschärft. Neben Maßnahmen wie Mindestabstand, Händehygiene, tägliche Abfrage auf mögliche Symptome gehört auch die Testung aller Patienten, die in der Klinik behandelt werden, zu unseren Vorkehrungen.
Ein Krankenhaus ist ein Ort mit vielen multimorbiden Patienten, für die eine Covid-19 Erkrankung gefährlich sein könnte. Um diese Gefahr zu minimieren, werden alle Patienten zu ihrem eigenen Schutz, zum Schutz der anderen Patienten und des Personals getestet.