Fachbereich

Sportmedizin

Die Paracelsus-Klinik Bremen geht einmal mehr neue Wege und hat nun ihre neue Abteilung Sportmedizin eröffnet. Nach der jüngsten Erweiterung um das Department Fuß- und Sprunggelenkchirurgie im vergangenen Jahr baut die Klinik damit ihr Leistungsportfolio weiter aus und bietet nun eine speziell für Sportler zugeschnittene medizinische Versorgung. Chefarzt der neuen Abteilung ist der Sportmediziner Dr. Sanjay Weber-Spickschen.

Leistungsspektrum

keyboard_arrow_down

Mit der Neuanstellung des Facharztes für Orthopädie und Unfallchirurgie gewinnt die Paracelsus-Klinik Bremen einen erfahrenen Experten für die medizinische Betreuung von Sportlern auf Hochleistungsniveau. So begleitete Dr. Weber Spickschen die letzten sechs Jahre am Olympiastützpunkt Niedersachen als verantwortlicher Sportorthopäde mehr als 250 Bundeskaderathleten aus verschiedenen Sportarten. Gleichzeitig war er an der Medizinischen Hochschule in Hannover als Oberarzt in der Unfallchirurgie für den Bereich Kniechirurgie tätig. Neben seiner neuen Beschäftigung als Chefarzt der Sportmedizin bleibt Dr. Weber-Spickschen weiterhin als Mannschaftsarzt der deutschen Leichtathletik-Nationalmannschaft im Einsatz, die er zuletzt bei der WM in Doha betreute. Zudem ist Dr. Weber-Spickschen seit zehn Jahren Verbandsarzt des niedersächsischen Fußballverbandes und wird den Sportlern auch hier weiter medizinisch zur Seite stehen.

keyboard_arrow_down

„Ich freue mich sehr darauf, in Bremen eine Anlaufstelle zu schaffen, die sich ganz an den speziellen medizinischen Bedürfnissen von Sportlern orientiert“, sagt Dr. Weber-Spickschen. „Ob Freizeitsportler, ambitionierter Hobby- oder Leistungssportler – wir wollen alle Athleten beim Erreichen ihrer Ziele optimal unterstützen und sie bei Verletzungen möglichst schnell wieder auf die Beine bringen“, so der Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie.

keyboard_arrow_down

Während Dr. Weber-Spickschen den Posten des Chefarztes und damit die medizinische Leitung übernimmt, führt Melanie Stade den neuen Geschäftsbereich Sportmedizin an der Paracelsus-Klinik. Gemeinsam mit Klinikmanager Josef Jürgens zeichnete sie verantwortlich für den Aufbau der Abteilung, die sich in den nächsten Monaten noch weiter personell verstärken wird. Das Ziel sei eine fachübergreifende Rundumbetreuung der Sportler, so Stade – von der Prävention über die Akutversorgung, bis hin zur Therapie.

Karriere

Paracelsus: Ihr neuer Heimathafen!

Seine Familie kann man sich nicht aussuchen? Und ob! Bewerben Sie sich und werden Sie ein Teil unserer Paracelsus-Gesundheitsfamilie.