Fachbereich

Neurologie

In unserer Sektion Neurologie behandeln und diagnostizieren wir Erkrankungen des Nervensystems und der Muskulatur.  Grundsätzlich können wir alle neurologischen Erkrankungen diagnostizieren und behandeln.

Besondere Schwerpunkte haben wir in der Behandlung von Schlaganfällen, für die vier Überwachungsbetten nach den Kriterien der Deutschen Schlaganfall-Gesellschaft zur Verfügung stehen (Stroke Unit). In unserem Team der Gesundheitspflege befindet sich speziell geschultes Personal. Weitere Schwerpunkte sind alle akutneurologischen Erkrankungen, die stationäre Komplexbehandlung der Multiplen Sklerose und der Parkinson-Erkrankung. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Diagnostik von Gedächtnisstörungen. Aus diesem Grunde halten wir in unserem Team der Gesundheitspflege auch Personal vor, das sich auf den Umgang mit verwirrten und älteren Menschen spezialisiert hat. Entscheidend für die erfolgreiche Behandlung Ihrer Beschwerden ist eine gegenseitige Wertschätzung, Vertrauen und Offenheit. Da immer wieder auch eine Zusammenarbeit mit Neurochirurgen, Strahlenmedizinern und spezialisierten Neurologen erforderlich ist, verfügen wir über feste Kooperationspartner, die eine übergangslose Behandlung ermöglichen.

Leistungsspektrum

In vielen Fällen sind zur genaueren Diagnosestellung weitere Zusatzuntersuchungen erforderlich. Dazu gehören im Wesentlichen Ultraschalluntersuchungen der hirnversorgenden Gefäße, eine elektrophysiologische Diagnostik und neuroradiologische Untersuchungen.

keyboard_arrow_down

Bei dieser Untersuchung werden die Gefäße, die unter anderem das Gehirn versorgen, am Hals dargestellt. Bei kurzzeitigen einseitige Lähmungserscheinungen oder Sehstörungen, bei Schmerzen in der Halsregion, zur Einsschätzung bei erhöhtem Schlaganfallrisiko oder zur Kontrolle nach einer Operation kommt diese Methode zum Einsatz.

keyboard_arrow_down

Die elektrophysiologische Diagnostik gliedert sich auf in:

  • Elektroenzephalografie (EEG – Ableitung der Hirnströme)
  • Neurografie (Messung der Nervenleitung im peripheren Nervensystem)
  • Elektromyografie (EMG – Ableitung der elektrischen Muskelaktivität)
  • evozierte Potenziale (Messung der Nervenleitung in Gehirn und Rückenmark)
  • Elektrookulografie (Registrierung der Augenbewegungen)
  • autonome Funktionsdiagnostik (Untersuchung der Regulation von Blutdruck und Herzfrequenz durch das Nervensystem)

keyboard_arrow_down

Für die neurologische Diagnostik bieten wir in Zusammenarbeit mit auf die Diagnostik von neurologischen Erkrankungen spezialisierten Röntgenärzten (Neuroradiologen) folgende bildgebende Verfahren an: herkömmliches Röntgen, Myelografie, Angiografie, Computertomografie (CT) und Magnetresonanztomografie (MRT).

Karriere

Paracelsus: Ihr neuer Heimathafen!

Seine Familie kann man sich nicht aussuchen? Und ob! Bewerben Sie sich und werden Sie ein Teil unserer Paracelsus-Gesundheitsfamilie.