Fachbereich

Palliativmedizin

Mit unserer Palliativmedizin der Abteilung für Innere Medizin bieten wir Menschen, die an einer unheilbaren Krankheit leiden, die optimale Unterstützung im Behandlungsverlauf. Wir betreuen die Betroffenen vollumfänglich und sorgen dafür, dass sich der körperliche und psychische Zustand verbessert, damit ihre Lebensqualität so lange wie möglich erhalten bleibt. Die Behandlung ist darauf ausgerichtet, die Beschwerden unserer Patienten zu lindern, so dass sie wieder zurück nach Hause entlassen werden können.

Leistungsspektrum

keyboard_arrow_down

  • Behutsame, adäquate Schmerztherapie
  • Linderung von Beschwerden wie Übelkeit oder Atemnot
  • Spezielle palliative Pflege, die individuell auf den Einzelfall ausgerichtet wird
  • Zeit für persönliche Gespräche
  • Sanfte Anwendungen zur Verbesserung des körperlichen und seelischen Zustandes (z. B. Einsatz von Aromaölen und Musik)
  • Unterstützung bei der Bewältigung seelischer und psychosozialer Belastungssituationen
  • Zeit und Raum für spirituellen und religiösen Rückzug
  • Intensive Unterstützung bei der Organisation der Entlassung nach Hause oder in eine andere betreuende Einrichtung durch das Patientenmanagement

keyboard_arrow_down

Der Aufenthalt in der palliativmedizinischen Betreuung dauert in der Regel sieben bis zehn Tage. Hier versucht man mit ganz individuellen Hilfen Linderung für den Patienten zu schaffen. Persönliche Wünsche finden hier eine besondere Berücksichtigung. Zum Beispiel gibt es beim Essen keine vorgeschriebenen Zeiten. Ebenso besteht die Möglichkeit, die Angehörigen nach den Bedürfnissen der Patienten durch uneingeschränkte Besuchszeiten und Übernachtungsmöglichkeiten mit in die Behandlung einzubeziehen.

keyboard_arrow_down

Unser palliativmedizinisch ausgebildetes Pflegepersonal unterstützt die Patienten dabei, sich körperlich und seelisch von ihrer Erkrankung und den oft anstrengenden Therapien zu erholen. Hier steht unser Team aus Pflegefachkräften, Palliativmedizinern, Physiotherapeuten, Ergotherapeuten und Seelsorgern rund um die Uhr zur Verfügung – egal ob medizinische Hilfe notwendig ist, die Patienten pflegerische Unterstützung oder einfach ein offenes Ohr für persönliche Gespräche wünschen.

Auch die Zusammenarbeit mit den behandelnden Hausärzten ist hier sehr wichtig. Über die Jahre ist ein enges Netzwerk mit spezialisierten Palliativpflegediensten, dem ärztlichen Bereitschaftsdienst eines Palliativnetzes und den Hospizkreisen in Hemer und Menden geknüpft worden.

keyboard_arrow_down

Die vier liebevoll eingerichteten Ein- / Zweibettzimmer sind ruhig gelegen und bieten einen Ort, an dem sich unsere Patienten und ihre Angehörigen wohl und geborgen fühlen.

keyboard_arrow_down

Die Palliativmedizin in der Paracelsus-Klinik Hemer erhält Unterstützung durch den »Förderverein Palliativmedizin in Hemer e.V.«. Der Förderverein freut sich über jede Form der Beteiligung, sei es durch direkte Mitgliedschaft oder durch Spenden.

Kontakt

Förderverein Palliativmedizin in Hemer e.V.
Breddestraße 22
58675 Hemer
T 02372 903-295

Ansprechpartner

Karriere

Paracelsus: Ihr neuer Heimathafen!

Seine Familie kann man sich nicht aussuchen? Und ob! Bewerben Sie sich und werden Sie ein Teil unserer Paracelsus-Gesundheitsfamilie.