Hausordnung und Gemeinschaft

Um für jeden Einzelnen im Haus und für die gesamte Hausgemeinschaft einen angenehmen und freundlichen Aufenthalt zu ermöglichen, möchten wir Ihnen mit folgenden Regeln einen Rahmen schaffen, in dem wir in der Adaptionseinrichtung zusammenleben:

Alkohol, Drogen, Zigaretten, Medikamente

Sowohl der Konsum als auch die Aufbewahrung von Alkohol, illegalen Drogen und Medikamenten (die nicht vom Arzt verordnet wurden) ist während Ihres Aufenthaltes und Ihrer Behandlung in der Adaptionseinrichtung strengstens verboten. Für die Dauer Ihres Aufenthalts vereinbaren Sie mit der Berghofklinik II ein Alkohol-, Drogen- und Medikamentenverbot. Zu Ihrer Sicherheit werden sporadisch entsprechende Kontrollen durchgeführt.

Rauchen ist nur in den Raucherzonen außerhalb des Gebäudes erlaubt. Im Haus und auf dem Balkon bzw. der Terrasse Ihres Apartments herrscht Rauchverbot.

Zu einer erfolgreichen Therapie gehört es, Aufgaben zu übernehmen.
Zur Therapie gehört es, Aufgaben zu übernehmen und sich für die Hausgemeinschaft zu engagieren.

Besuche

Externe Besuche sprechen Sie bitte mit Ihrem zuständigen Sozialarbeiter beziehungsweise Therapeuten ab. Unter Rauschmittel stehende Besucher/innen werden sofort der Klinik verwiesen. 

Die Appartements

In unserer Adaptionseinrichtung wohnen Sie in eigenen Appartements mit separater Küchenzeile im Wohn-/Essbereich, Schlafzimmer und Bad. Jedes Appartement verfügt über einen Balkon bzw. eine Terrasse. Fernsehgeräte, Mobiltelefon und Laptop dürfen Sie gerne mitbringen. Ein WLAN-Netz ist vorhanden. Des Weiteren stehen Ihnen mehrere EDV-Arbeitsplätze zur Verfügung. Die Adaptionsphase dient der Aufnahme der eigenständigen Lebensführung. Sie versorgen sich daher selbst, gehen einkaufen und kochen für sich. Auch sind Sie für die Sauberkeit in Ihren vier Wänden verantwortlich.

Die Gemeinschaftsräume sowie die Außenanlagen werden einmal wöchentlich im Rahmen der Hausreinigung von allen Patienten gemeinsam gesäubert sowie bei Bedarf im Rahmen eines wechselnden Reinigungsplanes innerhalb der Woche.

Allgemeine Regeln und Empfehlungen

In der Adaptionseinrichtung gilt ein Verbot für Gewalt. Auch die Androhung von Gewalt und das Mitbringen von Waffen jeglicher Art sind untersagt. 

Gerne können Sie mit Ihrem Auto oder Motorrad anreisen und dieses während der Adaptionsphase nutzen. Parkplätze stehen ausreichend zur Verfügung.

Für das Waschen Ihrer Wäsche stehen Ihnen im Haushaltsraum Waschmaschinen und Trockner zur Verfügung.

Notfälle

In Krisen- oder Notfallsituationen, insbesondere am Wochenende, ist ein diensthabender Mitarbeiter der Einrichtung über ein Bereitschaftshandy erreichbar.