Ihr Weg zu uns!

Fachlich kompetent und menschlich vertraut sind die Gespräche.

 

Die Einrichtung wird von den Rentenversicherungsträgern, Krankenkassen und Sozialhilfeträgern belegt.

Die Antragstellung erfolgt während der stationären Entwöhnungsbehandlung.

Die Aufnahme

Die Aufnahme in unsere Adaptionseinrichtung bedarf der vorherigen Bewilligung durch den zuständigen Kostenträger. Sind Sie bereits Patient in der Paracelsus-Berghofklinik, so stellen die Sozialarbeiter auf Ihren Wunsch hin zusammen mit Ihnen etwa vier Wochen vor Therapieende einen Antrag bei dem jeweiligen Kostenträger. Sind Sie Patient in einer anderen Rehabilitationsklinik, so wird diese – gegebenenfalls auf Ihre Anregung hin – mit Ihnen zusammen den Antrag stellen. Etwa zeitgleich sollten Sie sich mit einer aussagekräftigen Bewerbung und anschließend persönlich in unserer Adaptionseinrichtung vorstellen.

Bewerbung und Vorgespräch

  • Sie bereiten die Aufnahme in die Adaption während Ihrer stationären Entwöhnungsbehandlung vor.
  • Sie schicken uns etwa vier Wochen vor Therapieende eine schriftliche Bewerbung:

    • Die Bewerbung enthält ein einseitiges Motivationsschreiben mit Ihrer Suchtgeschichte und Ihren Zielvorstellungen in der Adaption sowie einen einseitigen tabellarischen Lebenslauf mit Ihrem beruflichen Werdegang. Ihr Lebenslauf sollte die üblichen Angaben zu Ihrer Person und zu Ihrem beruflichen Werdegang enthalten.
    • Scheuen Sie nicht die Sozialarbeiter oder Therapeuten in Ihrer derzeitigen Einrichtung um Unterstützung bei der Erstellung der Bewerbung zu bitten. Gerne können Sie sich mit Ihren Fragen auch direkt an uns wenden.

  • Anschließend erhalten Sie von uns einen Termin für ein persönliches Vorgespräch und lernen unsere Einrichtung kennen. 
  • Wenn Sie sich entschieden haben, zu uns zu kommen und wir die Kostenzusage von Ihrem zuständigen Leistungsträger erhalten haben, laden wir Sie zu einem Aufnahmetermin ein.

Folgende Informationen erbeten wir von der vermittelnden Einrichtung

  • Eine rechtzeitige Mitteilung, ob der Patient sich entschieden hat, zu uns zu kommen.
  • Sollte der Patient seine Entscheidung revidieren, bitten wir auch hier um rechtzeitige Absage.
  • Die Zusendung aller notwendigen Unterlagen (Sozialbericht, Adaptionsantrag, Therapiebericht)
  • Ein Übergabetelefonat des Bezugstherapeuten

Kontakt
T 05472 935-270
F 05472 935-233
berghofklinik2.adaption@paracelsus-kliniken.de

Das 1x1 zur Beantragung einer medizinischen Rehabilitation

Als Hilfestellung bei allen Fragen rund um die Beantragung einer medizinischen Rehabilitation bietet die Deutsche Rentenversicherung für niedergelassene Ärzte nun eine Serviceseite.

Alles Wissenswerte rund um das Thema der Beantragung einer medizinischen Rehabilitation ist dort gebündelt zu finden: von den Antragsformularen über den Ablauf und das Verfahren bis hin zu Hinweise zu den ärztlichen Aufgaben. Das Reha 1x1 eben!

www.rehainfo-aerzte.de