Medizinische Behandlung

Die Wiederherstellung Ihrer körperlichen Leistungsfähigkeitkeit ist uns ein wichtiges Anliegen. Zu Beginn Ihrer Behandlung werden Sie ärztlich untersucht. Wir erheben gemeinsam mit Ihnen Ihre medizinische Krankengeschichte und veranlassen aufgrund des körperlichen Untersuchungsbefundes die notwendige Diagnostik.

Die Befunde besprechen wir mit Ihnen und leiten die notwendige Behandlung ein. Die fachärztlich psychiatrische, psychotherapeutische und internistische Versorgung erfolgt durch den Ärztlichen Leiter und die Oberärzte, die allgemeinärztliche Versorgung erfolgt durch die Assistenzärzte.

Für anderweitige fachärztliche Versorgung beauftragen wir externe Konsiliarärzte.

Durch tägliche Sprechstunden und eine 24-stündige ärztliche Betreuung durch Vorhaltung eines nächtlichen Bereitschaftsdienstes im Hause gewährleisten wir Ihre umfassende medizinische Betreuung und Behandlung.

Allgemeine medizinische Behandlungsziele:

  • Beseitigung oder Besserung von krankheitsbedingten Funktionsverlusten und Funktionseinschränkungen
  • Förderung einer angemessenen Einstellung zur Erkrankung
  • Analyse der Anforderungen im sozialen und beruflichen Umfeld mit Hilfestellung für eine Wiedereingliederung im Alltags- und Berufsleben

Die Therapiefortschritte, Nebenwirkungen und eventuell neu auftretende Begleiterkrankungen werden in regelmäßigen multiprofessionellen Teamsitzungen, ärztlichen Visiten und Besprechungen der Rehabilitationsteams erfasst. Mit der Abschlussuntersuchung erfolgt die Evaluation der erreichten Therapieziele und die Empfehlung zur Weiterbehandlung.

Dem ärztlichen Dienst obliegt die Integration der verschiedenartigen Behandlungsangebote und Hilfen zur Förderung der Teilhabe des Rehabilitanden, insbesondere unter dem Gesichtspunkt der sozialmedizinischen Zielsetzung des jeweiligen Leistungsträgers. Im engeren Sinne hat der ärztliche Dienst die Aufgabe der Behandlung der Folge- und Begleiterkrankungen bei Abhängigkeit.