Paartherapie

In Kooperation mit der Paracelsus-Wiehengebirgsklinik in Bad Essen/Hüsede behandeln wir seit 1985 alkohol- und medikamentenabhängige Paare.

Voraussetzung für die Paartherapie ist die jeweilige Kostenzusage für die Dauer von 15 Wochen.

Die Partner werden am gleichen Tag in zwei verschiedenen Kliniken aufgenommen. Die Berghof- und die Wiehengebirgsklinik liegen in Bad Essen etwas sechs Kilometer voneinander entfernt.

Die getrennte Aufnahme in zwei verschiedenen Kliniken ermöglicht dem Paar zunächst das individuelle Einleben und Einlassen auf die eigene Behandlung.

In den ersten drei Wochen der Behandlung haben die Partner ausschließlich telefonischen oder brieflichen Kontakt. Mit Beginn der Paartherapie in der vierten Woche, hat das Paar danach im Rahmen der jeweiligen Ausgangs- und Besuchsregelung freie Besuchsmöglichkeit.

Wöchentlich findet ein Paargespräch statt.

Ziel der Behandlung ist es, der speziellen Dynamik einer Partnerschaft Rechnung zu tragen, in der beide Partner abhängig sind. Nähe-Distanz-Problematiken können mit dieser Art des Settings ebenso gut bearbeitet werden wie symbiotische Problematiken, deren Bearbeitung Individuationsmöglichkeiten bieten soll.

Die letzten vier Wochen der Behandlung verbringen die Partner gemeinsam in der Klinik, in der auch die Paartherapie stattfindet. Eine gemeinsame Unterbringung auf einem Zimmer ist dann selbstverständlich.