Patient Blood Management

PBM – Der sorgsame Umgang mit Blut

Im Oktober 2018 wurde das patientenzentrierte Gesamtkonzept Patient Blood Management eingeführt.
Für uns steht die Patientensicherheit an erster Stelle. Die Erkenntnis, dass eine Blutarmut im Rahmen einer Operation das Risiko für das Auftreten von Komplikationen erhöht hat uns motiviert, dieses Konzept einzuführen.

In enger interdisziplinärer Zusammenarbeit prüfen wir im Vorfeld einer großen Operation, ob eine Blutarmut (Anämie) vorliegt. Häufig ist der Grund ein Eisenmangel, welcher sich durch Eisengabe verbessern lässt und die Blutbildung angeregt wird. Außerdem soll der Blutverlust während und nach der Operation minimiert werden. Auf eine funktionierende Blutgerinnung wird geachtet, der Patient wird im OP gewärmt und der Operateur stillt Blutungen sorgfältig. Nur in medizinisch begründeten Fällen und nach einer standardisierten Indikationsprüfung wird die wertvolle Ressource Blut eingesetzt.

Hier finden Sie ein Erklärungs-Video.

Hier können Sie sich unseren Flyer herunterladen