Chirurgie

Chirurgie: Fr. Hollmann-Hütter

Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie

Die moderne Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie der Paracelsus-Klinik Bremen bietet ein breites Spektrum operativer Behandlungen mit innovativen Behandlungstechniken. Dabei folgen alle Operationen modernen, der Entwicklung der medizinischen Wissenschaft angepassten Standards. Dies ist der wichtigste Faktor für die medizinische Qualität und deren Sicherung. Viele Eingriffe werden minimal-invasiv durchgeführt, ein Teil davon ambulant. Das bedeutet für unsere Patienten eine geringe Belastung bei optimalen Ergebnissen.

Zum Leistungsspektrum unserer Klinik gehört die chirurgische Behandlung von Erkrankungen der inneren Organe, des Verdauungssystems einschließlich des Enddarms, der Weichteile und der Erkrankungen der Blutgefäße, wobei sich die Krampfaderchirurgie zu einem Schwerpunkt entwickelt hat. Selbstverständlich gehen jeder Operation die genaue Abklärung des Beschwerdebildes mit umfangreicher Diagnostik und eingehende Planung der individuellen Vorgehensweise voraus.


Behandlungsspektrum

Das Behandlungsspektrum der Paracelsus-Klinik Bremen im Rahmen der Allgemein- und Viszeralchirurgie umfasst die Versorgung folgender Krankheitsbilder:

  • ambulante und stationäre Versorgung von Leisten-, Nabel- und Narbenbrüchen
  • Operative Behandlung von Schilddrüsenerkrankungen
  • Operationen an der Gallenblase
  • Erkrankungen des Dickdarms
  • Entfernung von Haut- und Weichteiltumoren
  • Erkrankungen des Enddarms (z.B. Hämorrhoiden, Abszesse, Fistel, Fissuren)
  • Behandlung schlecht heilender Wunden


Moderne Operationsverfahren

Die Anwendung minimal-invasiver Techniken in der operativen Patientenversorgung hat mittlerweile einen hohen Stellenwert erlangt und sich bei zahlreichen Eingriffen als ideale Operationsmethode etabliert.

Auch in unserer Klinik wird dieses schonende und schmerzarme Verfahren schwerpunktmäßig angewandt und kontinuierlich ausgebaut. Für die Patienten bedeutet dies

  • raschere Genesung
  • kürzere Verweildauer
  • frühestmögliche Mobilisation

Ziel unserer operativen Therapie ist es, in allen Fällen für den Patienten sowohl ein hervorragendes funktionelles Ergebnis unter Berücksichtigung einer optimalen Lebensqualität als auch ein gutes kosmetisches Resultat zu erreichen.


Ambulante und stationäre Versorgung

Bei vielen kleineren operativen Eingriffen ist heute eine ambulante Operation möglich und sinnvoll.

Viele unserer Patienten haben Erkrankungen des Enddarms oder des Afters wie z. B. das sehr häufige Hämorrhoidalleiden. Die meisten Menschen haben eine natürliche Scheu über entsprechende Probleme zu sprechen. Gleichzeitig haben sie Angst vor den damit verbundenen Untersuchungen.

Wir sorgen mit unserer Erfahrung für eine Atmosphäre, die der Problematik angemessen ist und sind bemüht, den Krankenhausaufenhalt auf jeden Fall so kurz und angenehm wie möglich zu gestalten.

Hernienchirurgie ausgezeichnet
Für die optimale Patientenversorgung erhielt das Hernienzentrum der Paracelsus-Klinik Bremen von der Deutsche Herniengesellschaft das "DHG-Siegel Qualitätsgesicherte Hernienchirurgie". 

Die Fachabteilung für Chirurgie ist als Weiterbildungsstätte für die Facharztbezeichnung für Ärztinnen und Ärzte zugelassen.

Weitere Informationen finden Sie hier.