Kopfschmerzklinik Bremen

Über 38 Mio. Deutsche leiden regelmäßig unter Kopfschmerzen, 8 Mio. davon unter Migräne. Die Kopfschmerzklinik Bremen bietet Betroffenen Hilfe:
Wir verfolgen einen fachübergreifenden (interdisziplinären) und damit ganzheitlichen Therapieansatz. Neurologen arbeiten hier Hand in Hand mit Schmerztherapeuten, Neurochirurgen, Orthopäden, Psychologen, Physio- sowie Ergotherapeuten.

Kopfschmerztherapie
Im Rahmen von Aufnahmevoruntersuchungen durchläuft der Patient ein komplexes diagnostisches Programm mit Facharztuntersuchungen von Neurologen und Schmerzmedizinern, schmerzpsychologischer Untersuchung, physiotherapeutischer Befunderhebung und einem Gespräch mit dem Pain-Management. Ein Expertenteam erarbeitet daraufhin individuelle Behandlungspläne mit klar definierten Zielen.

Eine Veränderung der Lebensweise sowie der Schmerzwahrnehmung und der Schmerzbewältigung gehören in der Kopfschmerzklinik Bremen ebenso zu einer effektiven Behandlung wie Entspannungsübungen und vorbeu gende Maßnahmen und Medikamente.

Therapieangebote der Kopfschmerzklinik Bremen

Psychologische Schmerztherapie
Das Erlernen von Stress- und Schmerzbewältigungsstrategien steht im Mittelpunkt der Behandlung. Die Einzel- und Gruppengespräche haben zum Ziel, dass die Betroffenen sich über ihr Krankheitsbild informieren, sich motivieren und wieder aktiv werden. Der Betroffene soll Experte seiner Erkrankung werden.

Entspannungsverfahren
Als Entspannungsverfahren werden vor allem die Progressive Muskelentspannung nach Jacobson, das Autogene Training nach Schultz, achtsamkeitsbasierte Verfahren und Imaginationsverfahren eingesetzt. Ziel aller Entspannungsverfahren ist ein verbessertes emotionales und körperliches Wohlbefinden der Betroffenen.

Kunsttherapie
Ziel der Kunsttherapie ist vorrangig die Schmerzverarbeitung und Schmerzwahrnehmung durch malerische oder zeichnerische Medien, plastisch-skulpturalen Gestaltungen und auch Fotografien. Durch sie können Patienten unter therapeutischer Begleitung innere und äußere Bilder ausdrücken, ihre kreativen Fähigkeiten entwickeln und ihre Wahrnehmung ausbilden.

Sport
Bewegungseinführungen, z.B. in Nordic Walking durch lizenzierte Trainer.

Physiotherapie im Gruppen- und Einzelprogramm
Äußerlichen Anwendung von Heilmitteln, mit denen v.a. die Bewegungs- und Funktionsfähigkeit des menschlichen Körpers wiederhergestellt, verbessert oder erhalten werden sollen: z.B. Krankengymnastik, Therapie der Halswirbelsäule (HWS) Kraniosakraltherapie und Massagen kommen hier zum Einsatz.

Ergotherapie
Ziel ist es Menschen, die in ihrer Handlungsfähigkeit eingeschränkt sind, zu fördern, um größtmögliche Selbstständigkeit im persönlichen Umfeld zu erreichen. Z.B. Alltagstraining sowie Hilfsmittelberatung.

Themenbezogene Informationsveranstaltungen
Eine Übersicht der Veranstaltungen aus der Reihe "Aktiv gegen Schmerzen" finden Sie hier.

Unsere Behandlungsziele

  •   Verbesserung der Lebensqualität im Alltag
  •   Besserer Umgang mit chronischen Schmerzen und  
  •   die Reduzierung der Schmerzen
  •   Wiederherstellung der Arbeitsfähigkeit
  •   Mehr Beweglichkeit und Kondition
  •   Mehr Motivation zur eigenen Aktivität
  •   Fortführung der erlernten Techniken

Ihr Weg zu uns

Voraussetzung für die stationäre Aufnahme Für eine stationäre Aufnahme in der Kopfschmerzklinik Bremen ist eine Krankenhauseinweisung (Verordnung zur Krankenhausbehandlung) durch Ihren Hausarzt oder Facharzt notwendig.

Er wird für Sie einen Termin in der Klinik vereinbaren.

Kontakt und Terminvereinbarung für Ärzte

Wenn Sie weitere Informationen wünschen oder einen persönlichen Termin vereinbaren möchten, sind wir wie folgt telefonisch für Hausärzte und Fachärzte erreich bar:

Leitung Case Management
Nadine Tittel
T 0421 4683-575
F 0421 4683-576
Nadine.Tittel@paracelsus-kliniken.de