Multimodale Schmerztherapie

Mit chronischen Schmerzen aktiver leben!

Die multimodale Schmerztherapie ist eine wissenschaftlich fundierte, intensive Form der Behandlung von Patienten mit chronischen Schmerzen.

Sie beinhaltet eine individuelle Kombination von Therapiemaßnahmen. Grundlage dieser Therapieform ist das Verständnis, dass chronischer Schmerz nur unter dem Aspekt des bio-psycho-sozialen Krankheitsmodells behandelt werden kann.

Durch eine zielgerichtete Vorgehensweise lässt sich die Lebensqualität der Betroffenen deutlich und langfristig verbessern. Diesen Weg möchten wir Ihnen eröffnen!

Behandlungsziele

  • Verbesserung der Lebensqualität im Alltag
  • besserer Umgang mit chronischen Schmerzen
  • Wiederherstellung  der Arbeitsfähigkeit
  • mehr Beweglichkeit und Kondition
  • mehr Motivation zur eigenen Aktivität
  • Fortführung der erlernten Techniken

Therapieangebote

  • differenzierte medikamentöse Schmerztherapie, Überprüfung laufender Medikamenteneinnahmekonzepte,medikamentöse Um- und Neueinstellung, Medikamentenentzug
  • Psychologische Betreuung mit Gruppentherapien, Entspannungsübungen und Vorträge zum Thema Schmerz (Schmerzedukation); der psychologische Ansatz zur Behandlung von chronischen Schmerzstörungen sowie wichtiger Begleiterkrankungen, wie z.B. Ängsten und Depressionen, wird durch die Abteilung Psychotherapie vertreten
  • ggf. BV-gesteuerte Interventionen an der Wirbelsäule. Dazu gehören Periradikuläre Therapien (PRTs), Facetten- und Iliosakralgelenksblockaden sowie -verödungen 
  • ggf. Neurologische und neurochirurgische Vorstellung
  • tägliche physiotherapeutische Behandlung (Manuelle Therapie, stabilisierende Wirbelsäulengymnastik, Mobilisation, gerätegestützte Krankengymnastik, Nordic Walking), physikalische Therapie (Fango), Reizstromverfahren (TENS, Muskelstimulation)
  • Kunsttherapie, Theatertherapie
  • Ergotherapie
  • Entspannungsverfahren (z. B. Progressive Muskelrelaxation nach Jacobson, Autogenes Training nach Schultz, Imaginationsübungen)
  • Ergotherapie (z.B. Alltagstraining)
  • Themenbezogene Informationsveranstaltungen