Unser Krankenhaus

Aufnahme | Paracelsus-Klinik Bremen
Klinikeingang der Paracelsus-Klinik Bremen

In der Paracelsus-Klinik Bremen steht die medizinische Versorgung aus einer Hand im Vordergrund. Über 60 Fachärzte und 200 Mitarbeiter sorgen dafür, dass die Patienten kompetent und umfassend versorgt werden. Mit den Integrativen Fachabteilungen unserer Klinik gewährleisten wir eine optimale Verknüpfung zwischen ambulanter und stationärer Versorgung. Dieses spiegelt sich in der hohen Zufriedenheit der Patienten wider. So erreichte die Klinik in internen und externen Befragungen stets beste Bewertungen. Medizin und Pflege in überschaubaren Einheiten sowie Zuwendung und eine familiäre Atmosphäre zeichnen die Klinik aus. Mit einer Vielzahl von Serviceleistungen sorgen wir für das Wohlbefinden unserer Patienten.

Der Schwerpunkt der medizinischen Leistungen liegt heute vor allem auf der Behandlung von Erkrankungen des Bewegungsapparates, sowie Erkrankungen im Bereich Neurologie und Hals-Nase-Ohren. Besonders hervorzuheben ist das interdisziplinäre Rückenzentrum bzw. das Zentrum für Wirbelsäulenchirurgie. Neben konservativen und operativen Behandlungsformen führen wir Leistungen der Physiotherapie, Schmerztherapie sowie schmerzpsychologische Betreuungen durch. Die Paracelsus-Klinik Bremen ist für die Umsetzung des Schmerzmanagements zertifiziert.

Zudem bildet die Paracelsus-Klinik mit mehr als 20 Arztpraxen im Klinikgebäude und unmittelbarer Nähe, weiteren medizinischen Einrichtungen und der Kurfürsten-Apotheke gemeinsam das Sonneberger Gesundheitszentrum "SoGeZ" in der Sonneberger Straße. Diese hohe Konzentration medizinischer Dienstleistungen unterstreicht das Konzept der Verzahnung von ambulanter und stationärer Versorgung und dient unter anderem auch der Verbesserung der Versorgung stationärer Patienten in der Klinik.

Mit der Botschaft „Gesundheit aus einer Hand“ verwirklichen wir seit Jahren anspruchsvolle Patientenversorgung und innovative Versorgungs- und Behandlungskonzepte.

Die Klinik ist aufgenommen im Krankenhausplan des Landes Bremen. Im Rahmen der Krankenhausplanung im Land Bremen wurde mit den Trägern der gesetzlichen Krankenversicherung und dem Senat für Arbeit, Frauen, Gesundheit, Jugend und Soziales der Freien Hansestadt Bremen für die Klinik eine medizinische Schwerpunktbildung im Bereich der Erkrankungen des Bewegungsapparates, die Ausbildung eines Rückenzentrums sowie die Errichtung einer Intensivüberwachungseinheit (Intermediate-Care) vereinbart.