Medizinisch Berufsorientierte Orthopädische Rehabilitation (MBOR)

MBOR Medizinisch Berufsorientierte Orthopädische Rehabilitation

Orthopädische Rehabilitation bezweckt, dass Patienten mit chronischen Erkrankungen der Gelenke oder der Wirbelsäule weiterhin selbständig im Alltag zurechtkommen können. Für etwa ein Drittel unserer Patienten bestehen Zusammenhänge zwischen der orthopädischen Krankheitssituation und dem Berufsleben. Um den speziellen Bedürfnissen unserer Patienten gerecht werden zu können und ihnen nachhaltige Rehabilitationserfolge zu ermöglichen, führte die Paracelsus-Klinik an der Gande 2006 ein spezielles Rehabilitationsprogramm zur Integrierten medizinisch-berufsorientierten orthopädischen Rehabilitation (IMBO) ein.

Die derzeitige Situation der Arbeitswelt erschwert es Menschen mit chronischen orthopädischen Erkrankungen zunehmend, am Arbeitsmarkt zu bestehen. Umgekehrt wirkt sich häufig nicht nur das persönliche, sondern auch das berufliche Umfeld auf die Bewältigung der Krankheit und ihrer Folgen erheblich aus.

Unser IMBO-Programm, welches in der Abteilung MBOR durchgeführt wird, hilft, während der Rehabilitation auf unsere Patienten und ihre speziellen Belastungssituationen gezielt individuell eingehen zu können.

Wirksamkeit des IMBO-Programms

Eine wissenschaftliche Studie1, die die Klinik zusammen mit Wissenschaftlern der Charité Berlin durchgeführt hat, konnte zeigen, dass Patienten mit solchen berufsbezogenen Belastungssituationen sehr vom IMBO-Programm profitieren. Es geht ihnen am Ende der Rehabilitation, nach 6 Monaten und sogar noch nach 12 Monaten deutlich besser als Patienten mit ähnlichem Behandlungsbedarf nach üblicher orthopädischer Rehabilitation. Die berufliche Wiedereingliederung gelingt ihnen häufiger, und sie können ihre Schmerzen besser bewältigen. Die Patienten nach IMBO-Rehabilitation haben eine bessere Lebensqualität und fühlen sich besser in der Lage, ihre Situation mit eigenen Kräften zu verbessern.

2010 wurde für das IMBO-Programm an der Paracelsus-Klinik an der Gande eine eigene Abteilung eingerichtet. Diese Abteilung ist eines der von der Deutschen Rentenversicherung Bund ausgewählten Zentren im Rahmen der Medizinisch-beruflich orientierten Rehabilitation (MBOR). Die Deutsche Rentenversicherung Bund schickt Patienten zielgerichtet zur IMBO-Behandlung in unsere Klinik.

1Betge M, Herbold D, Trowitzsch L, Jacobi C (2010). Berufliche Wiedereingliederung nach einer medizinisch-beruflich orientierten orthopädischen Rehabilitation: Eine clusterrandomisierte Studie. Rehabilitation 49 (1): 2-12