Ambulante Versorgung

Die ambulanten Einrichtungen (Medizinische Versorgungszentren, MVZ) unter dem Dach der Paracelsus-Klinik Osnabrück decken die Bereiche Hämatologie-Onkologie, Röntgendiagnostik, Nuklearmedizin, Strahlentherapie, Neurologie, Neurochirurgie und Innere Medizin ab. Die dort tätigen Fachärzte arbeiten in aller Regel auch als Ärzte der Klinik. Damit tragen die ambulanten Einrichtungen der Klinik zu einer engen Verzahnung zwischen ambulanter und stationärer Versorgung der Patienten bei.  

Unsere ambulanten Versorgungseinrichtungen

Für die Behandlung von Krebs und gut- und bösartigen Erkrankungen des Blutes im Erwachsenenalter sind wir regional führendes Zentrum.

Innere Medizin

Um die Diagnostik und Behandlung von Herz-, Kreislauf und Atemwegerkrankungen sowie schlafbezogene Atmungsstörungen kümmert sich unser Ärzteteam.

Erkrankungen der Wirbelsäule, wie Bandscheibenvorfall, Hirntumor oder die Trigeminus-Neuralgie können wir durch ein breites Operationsspektrum exzellent versorgen.

Unser Ärzteteam behandelt sämtliche Erkrankungen des zentralen und peripheren Nervensystems und versorgt akute Schlaganfälle in der zertifizierten Stroke Unit.

Durch schwach-radioaktive Substanzen weisen wir krankhafte Prozesse in verschiedenen Organen des Körpers nach und ermöglichen deren Behandlung und Therapie.

Bildgebende Verfahren ermöglichen detaillierte Kenntnisse über die Lokalisation und das Ausmaß einer Erkrankung, um deren Therapie optimal anzupassen.

Als Spezialklinik für Geschwulst- und Schilddrüsenerkrankungen behandelt unser Team gut- und bösartige Tumore umfassend.