Wirbelsäulenoperationen

Das Wirbelsäulenzentrum der Paracelsus Klinik Osnabrück besteht seit 1994. Es ist das traditionsreichste und erfahrenste Wirbelsäulenzentrum in Nordwestdeutschland und bietet seit jeher beste Leistungen auf höchstem Niveau.

Es besteht eine 24 h Notfallbereitschaft, das bedeutet, dass jeder Patient jederzeit als Notfall von einem Wirbelsäulenchirurgen gesehen wird. Innerhalb des Zentrums wird besonderer Wert auf die enge Verzahnung zwischen den Disziplinen Orthopädie, Neurologie, Neuroradiologie, Schmerztherapie, Onkologie, Strahlentherapie und Neurochirurgie gelegt, um die Beschwerden der Patienten optimal, das heisst den Leitlinien entsprechend, behandeln zu können. Dies bedeutet für die Patienten, dass vor einer Operation zunächst eine ausführliche Ursachensuche stattfindet, um unnötige Operationen zu vermeiden.

Wir legen besonderen Wert auf einen persönlichen Kontakt zwischen Operateur und Patient. Der zuständige Operateur führt deshalb den Patienten durch die ambulanten Untersuchungen und den stationären Aufenthalt.

Alle Techniken und Operationen sind langjährig erprobt und sicher. Um die Sicherheit der Patienten weiter zu steigern, stehen zahlreiche zusätzliche Maßnahmen zur Verfügung.

Um die Behandlung auch schwerkranker Patienten zu ermöglichen, steht eine Intensivstation zur Verfügung. Ferner sind fachärztliche Spezialisten für die Behandlung weiterer Erkrankungen, z.B. an Herz, Niere, Darm, Harnsystem etc. jederzeit verfügbar. So können alle Erkrankungen der Wirbelsäule optimal behandelt werden.

Informieren Sie sich gerne ausführlich auf den Seiten des Wirbelsäulenzentrums Osnabrück.