Nachsorge

Unsere Patienten erhalten in den Arztgesprächen, in den verschiedenen Therapien, zum Beispiel in der Krankengymnastik, Ergotherapie, Sporttherapie, aber auch in zahlreichen Patientenschulungen sowie in Seminaren zu bestimmten Krankheitsbildern zahlreiche Hinweise und Tipps, wie sie ihre Gesundheit wieder verbessern und eine gesundheitsbewusste Lebensweise im Alltag umsetzen können. Dieses ist ein Teil der Nachsorge der Rehabilitation. Während des Aufenthaltes werden aber auch durch unsere Mitarbeiterin des Sozialdienstes Maßnahmen zur Sicherung der Nachsorge eingeleitet, um unseren Patienten einen möglichst problemlosen Übergang ins häusliche Umfeld zu ermöglichen. Dazu gehören zum Beispiel häusliche Krankenpflege, Haushaltshilfe, Essen auf Rädern, Kontaktaufnahme mit Pflegestützpunkten oder Sozialeinrichtungen. Ebenso sind die Empfehlungen, welche im Entlassungsbericht enthalten sind, Teil der Nachsorge.