Spezielle Leistungsangebote

Inkontinenzchirurgie 

Bei Frauen: 

  • Spannungsfreies Band (TVT oder TOT, Mini-Schlingen)
  • Operative Wiederherstellung der Beckenboden- und Harnröhrenfunktion mit/ohne Netze
  • Laparoskopische Senkungsoperation 
  • Laparoskopische Kolposakropexie (Anhebung und Fixierung des Scheidenstumpfes)
  • Laparoskopische Burch-Operation (Suspensionsoperation der Scheide bei Vorfall und Inkontinenz)
  • Laparoskopische Pectopexie (Anhebung und Fixierung der Scheidenwände bei Senkung) 

Bei Männern: 

  • Bänder (z.B. Advance)
  • Adjustierbares Bänder-/Kissen-System (ATOMS)
  • Adjustierbares Manschettensystem (Zephir)
  • Künstlicher Schließmuskel (artifizieller Sphinkter) 

Sakrale Neuromodulation (Blasenschrittmacher)

Die sakrale Neuromodulation stellt ein modernes, innovatives und minimal-invasives Therapieverfahren zur Behandlung von Beckenbodenfunktionsstörungen dar. Eine Vielzahl von Studien hat die klinische Effektivität dieser Technik bei Patienten mit überaktiver Blase (OAB), chronischer nicht-obstruktiver Harnretention (Harnverhalt)und bei Patienten mit Stuhlinkontinenz sowie chronischer Obstipation (Verstopfung) gezeigt.