Dem Harnsteinleiden vorbeugen

2-3l tägliche Trinkmenge
2-3l täglich trinken!

"Einmal Stein - immer Stein" - dieser gängigen und in vielen Fällen leider auch richtigen Annahme möchten wir mit unserem umfassenden Beratungs- und Versorgunsgangebot innerhalb der spezialisierten Harnstein-Sprechstunde unsere fachliche Kompetenz entgegensetzen. Denn wir wissen heute: Eine professionelle Metaphylaxe in Verbindung mit engmaschigen Nachkontrollen senkt das Risiko, erneut an einem Harnsteinleiden zu erkranken, erheblich.

Es gibt einige Dinge, die Sie selbst tun können, um einem Harnsteinleiden vorzubeugen bzw. die erneute Bildung von Harnsteinen zu erschweren bzw. zu verhindern. 

  • Trinken Sie ausreichend, d.h. 2,5-3 Liter pro Tag, gleichmäßig über den Tag verteilt.
  • Bei Übergewicht sollten Sie unbedingt Ihr Gewicht reduzieren. Treiben Sie regelmäßig Sport bzw. sorgen Sie dafür, dass Ihr Alltag bewegungsreicher wird. Über die für Sie angemessene Sportart beraten wir Sie gerne.
  • Achten Sie auf eine ausgewogene Ernährung. Welche Lebensmittel für Sie gut verträglich sind und welche Sie meiden sollten, können wir auf Grundlage einer Steinanalyse definieren.

Medikamentöse Prophylaxe

Sollten sich Steine erneut bilden, obwohl Sie die Präventionsmaßnahmen im Alltag umgesetzt haben, werden wir Ihnen eine Stoffwechseluntersuchung vorschlagen. Um eine erneute Steinbildung zu verhindern, stehen eine ganze Reihe erprobter Prophylaxepräparate zur Verfügung, die wir aufgrund einer genauen Steinanalyse anwenden können.