Qualitätsmanagement

Laut gesetzlicher Vorgaben* sind alle zugelassenen Krankenhäuser** verpflichtet, erstmals im Jahr 2005 - für das Jahr 2004 - einen strukturierten Qualitätsbericht zu erstellen und zu veröffentlichen. Patienten, Ärzte uns weitere Interessierte haben dadurch die Möglichkeit, sich über die Art und Anzahl der erbrachten Leistungen der Krankenhäuser sowie deren Qualität zu informieren.

Die Paracelsus-Klinik Golzheim hat sich diesen Anforderungen schon frühzeitig gestellt. Bereits im Jahr 2002 wurde die Einführung und Umsetzung eines einheitlichen und international anerkannten Qualitätsmanagementsystems (DIN EN ISO 9001:2008) beschlossen. Nach einer Vorbereitungszeit von 12 Monaten wurde die Klinik am 20. Juni 2003 erfolgreich zertifiziert und seither kontinuierlich rezertifiziert. Mit dem Qualitätsbericht legt die Paracelsus-Klinik Golzheim nun der Öffentlichkeit detaillierte Informationen über das Qualitätsmanagement vor. Der Qualitätsbericht beruht auf den Vorgaben des Gesetzgebers und gliedert sich in zwei Teile. Der Basisteil enthält neben allgemeinen, fachabteilungsspezifischen und -übergreifenden Struktur- und Leistungsdaten auch Ergebnisse der externen Qualitätssicherung. Der Systemteil beschäftigt sich konkret mit der Qualitätspolitik der Klinik, des „Paracelsus integrativen Qualitätsmanagements“ und dessen Bewertung. Anhand von einigen Beispielen werden Qualitätsmanagementprojekte der Paracelsus-Klinik Golzheim aufgezeigt.

*) § 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 6 SGB V
**) nach § 108 SGB V

Qualitätsbericht der Paracelsus-Klinik Golzheim für das Jahr 2015

Qualitätsbericht der Paracelsus-Klinik Golzheim für das Jahr 2014

Qualitätsbericht der Paracelsus-Klinik Golzheim für das Jahr 2013

Qualitätsbericht der Paracelsus-Klinik Golzheim für das Jahr 2012
 
Qualitätsbericht der Paracelsus-Klinik Golzheim für das Jahr 2010

Qualitätsbericht der Paracelsus-Klinik Golzheim für das Jahr 2008

Patientenzufriedenheit

Neben der medizinischen Ergebnisqualität ist für uns die Zufriedenheit unserer Patienten von entscheidender Bedeutung. Zu einem erfolgreichen Heilungsprozeß gehört auch, dass der Patient sich bei uns wohl und gut aufgehoben fühlen kann, dass seine Sorgen und Ängste ernst genommen und verständlich besprochen werden. Aus diesem Grund wird jeder Einzelne zu seiner Zufriedenheit befragt (die Teilnahme an dieser Befragung ist selbstverständlich anonym und freiwillig).