Technische Ausstattung

Labordiagnostik beim Urologen
  • Drei multifunktionale Operationssäle für Schnittoperationen und endoskopische Operationen unter Videokontrolle
  • Drei Endoskopiearbeitsplätze mit Röntgenanlage, Kameratechnik und Videodokumentation
  • Extrakorporaler Stoßwellenlithotripter (ESWL)
  • Holmium-Laser zur endoskopischen Anwendung an Harnröhre, Blase, Prostata und Harnleiter
  • HIFU (hochintensiver fokussierter Ultraschall)
  • Transrektales Ultraschallgerät (TRUS) zur Durchführung der Fusionsbiopsie bei Verdacht auf Prostatakrebs
  • Operationsmikroskop für mikrochirurgische Anwendungen (Kinderurologie, Refertilisierung)
  • Sechs Ultraschallgeräte, davon zwei mit Farbdoppler
  • Urodynamischer Messplatz mit Videoeinrichtung zur Diagnostik von Blasenentleerungsstörungen
  • Druck-Fluss-Messplatz zur Diagnostik von Erektionsstörungen
  • Urologische Röntgenabteilung mit Tomografie- und Durchleuchtungseinheit
  • Urinzytologisches Labor