Corona FAQ

Liebe Patientinnen und Patienten,

auch während der Corona-Pandemie findet die stationäre Versorgung in unserer Paracelsus Elena Klinik Kassel regulär statt. Dies gilt selbstverständlich auch für unsere Sprechstunden.

Wir haben ein umfangreiches und gut durchdachtes Hygienekonzept erarbeitet und passen dieses laufend an die aktuelle Situation an. Das schützt Sie und uns vor einer Ansteckung.

Wir möchten, dass Sie sich in unserer Klinik auch weiterhin sicher und gut aufgehoben fühlen!

Für weitere Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Wir beantworten Ihre häufigsten Fragen

keyboard_arrow_down

Wir sorgen für Sie und Ihre Sicherheit!

Wir befragen jede Patientin/jeden Patienten gleich zu Beginn seines Aufenthaltes bei uns anhand eines Fragebogens nach Symptomen wie Fieber oder Erkältungserscheinungen und nach eventuellen Kontakten zu Corona-Erkrankten.

Auch fragen wir, ob Sie bereits geimpft oder genesen sind. Dann entscheiden wir, ob für Sie eine Testung mittels Schnelltest oder PCR erforderlich wird.

Regelmäßig schulen und sensibilisieren wir alle Mitarbeitenden. Wir bestehen auf die strenge Einhaltung aller Regeln bei unseren Patient:innen und Mitarbeiter:innen. Damit Sie sicher sind.

keyboard_arrow_down

Unsere Mitarbeiter:innen sind sehr erfahren und gut geschult, wenn es um die Versorgung und Behandlung von Covid-19-Patientinnen und -Patienten geht. Wir sorgen dafür, dass unsere Mitarbeitenden auf dem neuesten medizinischen Stand sind und gemäß den Empfehlungen des Robert-Koch-Institutes regelmäßig weitergebildet werden – und das schon seit Beginn der Krise. Mit Videos, ständig aktualisierten Info-Materialien, Online-Schulungen und regelmäßigen Empfehlungen unseres Zentralinstitutes für Krankenhaushygiene halten wir unsere Mitarbeitenden immer auf dem neuesten Stand.

Um sich und damit auch alle Kolleg:innen und Patient:innen zu schützen, tragen die Mitarbeiter:innen in sensiblen Bereichen die vorgeschriebene persönliche Schutzausrüstung inkl. der besonders sicheren FFP2-Masken – und zwar ausnahmslos. Und natürlich tragen alle anderen Mitarbeiter immer eine Maske und halten sich penibel an die Einhaltung aller Hygiene- und Abstandsregeln.

Uns stehen zuverlässige Tests zur Verfügung – mehrmals wöchentlich werden unsere Mitarbeitenden auf Covid-19 getestet. Bei dem geringsten Verdacht auf eine Infektion testen wir sowohl unsere Mitarbeitenden als auch mögliche Kontaktpersonen. Die sehr enge Zusammenarbeit mit den örtlichen Gesundheitsämtern ist ein weiterer wichtiger Baustein für ein hohes Sicherheitsniveau in unseren Krankenhäusern.

keyboard_arrow_down

Bitte helfen Sie mit, die Übertragung des Coronavirus einzudämmen. Folgende Regeln können Ihnen dabei Orientierung geben:

Abstand:          

Bitte achten Sie sorgsam auf den Mindestabstand von 1,5 bis 2 Metern.

Hygiene:

Achten Sie auf Hygiene beim Husten und Niesen: Husten oder niesen Sie in ein Taschentuch und entsorgen Sie dies anschließend in einem Mülleimer. Ist kein Taschentuch griffbereit, halten Sie nicht die Hand, sondern die Armbeuge vor Mund und Nase.

Waschen Sie sich regelmäßig die Hände mit Seife, insbesondere wenn Sie nach Hause kommen, nach dem Naseputzen, Niesen oder Husten, vor der Zubereitung von Speisen, vor dem Essen, nach dem Toilettengang, vor und nach dem Kontakt mit Erkrankten, vor dem Anlegen und nach dem Ablegen einer Mund-Nasen-Bedeckung.

Gründliches Händewaschen gelingt in fünf Schritten:

  • Halten Sie die Hände unter fließendes Wasser.
  • Seifen Sie dann die Hände rundum ein.
  • Reiben Sie die Seife an allen Stellen sanft ein und lassen Sie sich hierfür 20 bis 30 Sekunden Zeit.
  • Spülen Sie die Hände anschließend ab.
  • Trocknen Sie die Hände sorgfältig.

Sprechen Sie uns umgehend an, wenn Sie Erkältungssymptome bemerken, damit wir entscheiden können, welches Vorgehen das sicherste ist.

Maske:

In der Paracelsus Elena Klinik Kassel ist das Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes Pflicht, bei steigenden Infektionszahlen das Tragen einer FFP2-Maske. Ärztliche Atteste von externen Ärzt:innen, die Ausnahmen von der Maskentragepflicht bescheinigen, werden in unserer Einrichtung grundsätzlich nicht anerkannt. Bei Patient:innen mit akut vorliegenden Atemwegsbeeinträchtigungen (z.B. COPD) wird der/die behandelnde Klinikarzt/Klinikärztin entscheiden, ob eine Befreiung vom Mund-Nasen-Schutz (MNS) gewährt werden kann.

Patient:innen und Besucher:innen dürfen nur mit einem vollständig bedeckenden, medizinischen MNS die Klinik betreten. Andere Bedeckungen, wie Kopf- oder Kinnvisiere ohne gleichzeitigen MNS sind nicht zulässig.

keyboard_arrow_down

Patient:innen unserer Klinik können jeweils 2 Besucher:innen pro Tag ab 16 Jahren empfangen, montags bis donnerstags von 15.00 – 17.30 Uhr, an Wochenenden und Feiertagen von 13.00 – 17.30 Uhr. Die Besucher:innen müssen symptomfrei sein und einen negativen Testnachweis einer offiziellen Teststelle mitbringen.

Im Klinikgebäude gilt aktuell eine FFP2-Maskenpflicht für Patient:innen, Besucher:innen und Dienstleister:innen.

Bei weiteren Fragen rufen Sie uns gern an. Sie erreichen uns:

Montag bis Donnerstag: 07.30 Uhr bis 16.00 Uhr
Freitag: 07.30 Uhr bis 14.00 Uhr
T 0561 6009-100

keyboard_arrow_down

Sie dürfen das Haus verlassen. Wir bitten allerdings aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehens dringlich darum auf dem Klinikgelände zu verbleiben.

keyboard_arrow_down

Begleitpersonen dürfen zur Patientenaufnahme begleiten. Bitte beachten Sie unsere Besuchsregelungen.

keyboard_arrow_down

Teilweise finden die ambulanten Sprechstunden wieder statt. Bringen Sie hierfür bitte unbedingt einen negativen Testnachweis einer offiziellen, externen Teststelle mit, welcher nicht älter als 24 Stunden ist. Dies gilt auch für bereits vollständig geimpfte sowie genesene Personen.

Die Video-Sprechstunden bieten wir auch weiterhin an. Bei Interesse vereinbaren Sie bitte einen Termin mit dem ärztlichen Sekretariat unter 0561 6009-200.

keyboard_arrow_down

Selbstverständlich erhalten unsere Patientinnen und Patienten medizinische Masken während ihres Klinikaufenthalts.

keyboard_arrow_down

Ja, die Cafeteria hat von 14.00 – 16.00 Uhr für die Patient:innen geöffnet. Die regelmäßigen Mahlzeiten werden auf den Patientenzimmern eingenommen.

keyboard_arrow_down

Sie können Dinge wie Kleidung und persönliche Sachen an unserem Empfang abgeben lassen. Wir bringen Ihnen die Sachen dann im Laufe des Tages auf Ihr Zimmer. 

keyboard_arrow_down

Wir begleiten Ihre Angehörigen nach dem Ende ihres stationären Aufenthalts zum Klinik-Haupteingang. Hier können Sie Ihre Angehörigen dann erwarten.