Leitbild/ Qualitätspolitik

Leitbild

Patientenorientierung, Mitarbeitermotivation, Innovation und Verantwortung sind die zentralen Leitgedanken, zu denen sich die Paracelsus-Harz-Klinik bekennt. Das Klinikleitbild stellt eine Zielorientierung für das tägliche Handeln aller Mitarbeiter dar. Grundlage ist das Unternehmensleitbild des gesamten Paracelsus-Konzerns. Es wurde zusammen mit den Mitarbeitern erarbeitet und wird jährlich überprüft, weiterentwickelt und kommuniziert.

Wir sehen den Menschen und seine gesundheitliche Betreuung als Ganzes und streben stets die höchste medizinische Qualität an.

Qualität ist das Leitmotiv unserer täglichen Arbeit. Die gesamte medizinische Versorgung und Betreuung unserer Rehabilitanden orientiert sich an wissenschaftlich anerkannten Leitlinien sowie an nationalen Behandlungs- und Expertenstandards. Grundlage der medizinischen Rehabilitation ist das bio-psycho-soziale Modell im Sinne der ICF (Deutsche  Fassung 2004: „Internationale Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit), was für uns bedeutet:

  • Im Mittelpunkt steht der Rehabilitand. Das Handeln aller Mitarbeiter zielt auf das Wohl und die Zufriedenheit unserer Patientinnen und Patienten.
  • Wir achten jeden Menschen als individuelle Persönlichkeit und schätzen ihn unabhängig von sozialer Herkunft, Religion und Tradition als gleichwertigen Partner.
  • Die Behandlung unserer Patientinnen und Patienten erfolgt umfassend, d. h. gleichberechtigt neben den körperlichen Aspekten werden individuelle und psycho-soziale Aspekte in den Rehabilitationsprozess einbezogen. Gemeinsam mit den Patienten werden Rehabilitationsziele formuliert, die auch den persönlichen Lebenshintergrund sowie Wertvorstellungen berücksichtigen. Ziel ist es, unter Beachtung der Kontextfaktoren den Patienten eine größtmögliche Teilhabe (Partizipation) in beruflichen und gesellschaftlichen Lebensbereichen zu ermöglichen. Die Kompetenz, Gesundheit und Zufriedenheit unserer Mitarbeiter halten die Qualität stets auf höchstem Niveau. 

Bedürfnisse der Rehabilitanden und der medizinisch-wissenschaftliche Erkenntnisstand ändern sich fortlaufend. Unsere Arbeit orientiert sich kontinuierlich an diesen Entwicklungen. Die Basis dafür bilden technische Innovationen, bedarfsgerechte und neue Therapiekonzepte sowie Serviceangebote. Aus der internen und externen Qualitätssicherung werden ebenfalls wichtige Impulse gewonnen.

Motivierte, gesunde und zufriedene Mitarbeiter sind eine wichtige Voraussetzung für die Zufriedenheit unserer Patienten.

  • Die fachliche und persönliche Kompetenz sowie die Professionalität unserer Mitarbeiter fördern wir durch gezielte und kontinuierliche Fort- und Weiterbildung.
  • Respektvoller, kooperativer, vertrauensvoller und partizipativer Umgang bildet die Basis einer guten Zusammenarbeit und trägt zur Mitarbeitermotivation bei.

Wir pflegen eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit unseren Partnern.

  •  Unsere Partner sind Kostenträger, Krankenhäuser, niedergelassene Ärzte, Selbsthilfeorganisationen  und andere Leistungsanbieter. Wir pflegen eine transparente und vertrauensvolle Zusammenarbeit.
  • Zur Verbesserung der Patientenversorgung entwickeln wir die enge Vernetzung ständig weiter.

Eine ökonomische Handlungsweise unterstützt unsere soziale Verantwortung.

  • Als Teil eines komplexen Gesundheitssystems und privatwirtschaftlich organisiertes Unternehmen übernehmen wir einen wichtigen Bereich der rehabilitativen Versorgung.
  • Wir gehen verantwortlich mit den uns zur Verfügung gestellten Ressourcen um.
  • Unser unternehmerischer Erfolg sichert Investitionen in die Zukunft und somit Arbeitsplätze.

 

Qualitätspolitik

 

Zweck

Die Qualitätspolitik der Paracelsus-Harz-Klinik ist eine wichtige Führungsaufgabe. Sie zielt einerseits auf eine ganzheitliche und zugleich individuelle Behandlung und Betreuung der Patientinnen und Patienten und andererseits auf die umfassende Erfüllung der Anforderungen der Kosten- bzw. Leistungsträger und aller anderen am Rehabilitationsprozess beteiligten Partner. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf einer guten  Qualitätslenkung und Qualitätssicherung mit dem Ziel einer stetigen Qualitätsoptimierung.

 

Verantwortlichkeiten

Für die Verwirklichung der Ziele und Aufgaben der Qualitätspolitik sind alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Paracelsus-Harz-Klinik verantwortlich. Die Qualitätspolitik wird im Rahmen der jährlichen Managementbewertung durch die Klinikleitung geprüft und gegebenenfalls aktualisiert. Die Klinikleitung unterstützt nachhaltig die Umsetzung der Qualitätspolitik und des Qualitätsmanagements.

 

Grundsätze der Qualitätspolitik

Die Qualitätspolitik basiert auf dem Leitbild und dem Klinikkonzept. Der zentrale Grundsatz besteht in der Qualitätssicherung und der ständigen Verbesserung der Struktur-, Prozess- und Ergebnisqualität. Die Anforderungen der Patienten, der Mitarbeiter, der Kosten- und Leistungsträger, der Angehörigen, der Zuweiser und weiterer interessierter Parteien werden fortlaufend ermittelt, geprüft und umgesetzt. Die Paracelsus-Harz-Klinik verpflichtet sich zur ständigen Weiterentwicklung der Leistungen, zur Evaluation und zum sorgfältigen Umgang mit den vorhandenen Ressourcen. In der Klinik wurde ein patienten- und prozessorientiertes Risikomanagement eingeführt, d.h. Risiken und Chancen werden identifiziert und entsprechende Maßnahmen geplant und umgesetzt mit dem Ziel der ständigen Verbesserung.

 

Übergeordnete Qualitätsziele

  • Qualitätsstandards und Image der Klinik aufrechterhalten und weiter verbessern
  • Medizinische, therapeutische und pflegerische Leistungen am aktuellen Stand der Wissenschaft und Leitlinien ausrichten
  • Zufriedenheit, Motivation und Gesunderhaltung der Mitarbeiter
  • Erfüllung der Qualitätsanforderungen der Kostenträger
  • Sicherstellung der Personalqualifikation und systematische Planung und Durchführung der Fort- und Weiterbildung 
  • kontinuierliche Ermittlung der Kundenanforderungen und Prüfung sowie Ableitung von Maßnahmen zur Verbesserung
  • Weiterentwicklung der Rehabilitationskonzepte und Entwicklung neuer Angebote zur Belegungssicherung und Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit