Ihr Aufenthalt in der Paracelsus-Klinik Karlsruhe

Stationäre Aufnahme

Zur stationären Aufnahme müssen Sie bei uns in der Klinik zunächst "einchecken". Während der regulären Büroarbeitszeit (8.00-16.00 Uhr) geschieht dies in unserer Patientenaufnahme, links neben dem Empfang. Außerhalb dieser Zeiten werden Sie von den Mitarbeiterinnen des Empfangs aufgenommen. Bitte bringen Sie zur Aufnahme Ihre Versichertenkarte mit, sollten Sie eine private (Zusatz-) Versicherung haben, so klären Sie bitte vor Ihrem stationären Aufenthalt den Versicherungsumfang (1-Bett, 2-Bett, Wahlleistung Chefarzt).
Sie haben die Möglichkeit, für die Dauer Ihres Aufenthalts ein Telefon und/oder einen Fernseher am Patientenbett zu nutzen. Hierfür erhalten Sie am Empfang  eine entsprechende Chipkarte. Um Mitpatienten im Zimmer nicht zu stören, benötigen Sie zum Fernsehen einen Kopfhörer. Diesen können Sie gerne mitbringen oder bei uns für 2,50 € käuflich erwerben.

Das sollten Sie mitbringen

  • Ärztliche Unterlagen:
    Einweisung Ihres Hausarztes bzw. des einweisenden Arztes, ggf. Vorbefunde, Arztbriefe, Röntgenbilder und eine vollständige Auflistung der von Ihnen eingenommenen Medikamente.
  • Wäsche und Kleidung:
    Nachthemden oder Schlafanzüge, Bademantel, ggf. Jogginganzug, Hausschuhe und ausreichend Unterwäsche.
  • Toilettenartikel:
    Seife, Zahnbürste, Zahncreme, Waschlappen, Taschentücher, Handtücher, ggf. Rasierzeug.

Informationen rund um Ihren Aufenthalt

Wir haben für unsere Patienten und deren Angehörige und Freunde zahlreiche Informationen rund um den Aufenthalt in unserer Klinik zusammengestellt. Wir hoffen so, Ihnen bereits im Vorfeld Fragen beantworten zu können. Sprechen Sie uns natürlich gerne an, wenn Ihnen etwas unklar ist.

Klinik von A-Z
Von Aufnahme bis Zuzahlung finden Sie hier viel Wissenswertes.

Ernährung
Nach dem speziell für die Paracelsus-Kliniken in Deutschland entwickelten Ernährungsprogramm Parvital wird auch an unserem Haus abwechslungsreich und lecker gekocht.

Entlassmanagement
Wie geht es weiter? Diese Frage klärt gemeinsam mit Ihnen das Team vom Entlassmanagement.