Schmerztherapie

Wir kümmern uns um Ihre Schmerzen

Wir nehmen unsere Patienten in ihren Empfindungen ernst. Das gilt auch und besonders für Schmerzen, die aufgrund von Erkrankungen oder nach Operationen oft unvermeidlich sind. Wir achten darauf, dass unsere Patienten keine unnötigen Schmerzen aushalten müssen. Denn Schmerzen können die psychische Verfassung der Betroffenen erheblich belasten – und damit einen positiven Genesungsverlauf erschweren. 

Die schmerztherapeutische Behandlung unserer Patienten erfolgt unter ärztlicher Leitung der Abteilung für Anästhesie. 

Um jeden Patienten schmerztherapeutisch versorgen zu können, haben wir eine ganze Reihe von Maßnahmen an unserer Klinik etabliert.

  • Wir erfassen routinemäßig bereits beim Aufnahmegespräch mögliche Schmerzempfindungen.
  • Nach operativen Eingriffen bieten wir unseren Patienten unterschiedliche Verfahren an, um die Schmerzen zu lindern: Schmerzpumpe, PDA oder intravenöse bzw. orale Schmerzmittelgabe.
  • Während des stationären Aufenthaltes dokumentieren wir den Schmerzverlauf und leiten daraus individuelle Maßnahmen ab.
  • Pflegekräfte und Therapeuten unserer Klinik durchlaufen Weiterbildungen zur Schmerztherapie und geben ihre Kenntnisse im internen Wissenstransfer weiter.
  • Wir halten eine 24-h-Bereitschaft des klinikweiten Akut-Schmerzdienstes vor.

Therapieverfahren vor, während und nach Operationen

  • Medikamentöse Schmerztherapie 
  • Infusionstherapien 
  • Therapeutische Lokalanästhetika 
  • Neuraltherapie 
  • Spinal- und Periduralanästhesien 
  • Periphere Nervenblockaden, z.B. während eines Kathetereingriffes
  • Spezielle Anwendungen der manuellen Therapie 
  • Spezielle Verfahren der Physiotherapie