Handchirurgie

Schwerpunkt Handchirurgie

Die Chefärztin der Abteilung, Dr. med. Cornelia Deckwerth, MHBA, trägt die Zusatzbezeichnung "Handchirurgie". Auf diesem speziellen Gebiet der Chirurgie bietet die unfallchirurgische Abteilung ein breites Behandlungsspektrum an. Dies umfasst Erkrankungen, Verletzungen und Fehlbildungen an Hand, Handgelenk, Unterarm und Ellenbogen. Auch die Behandlung komplexer Verletzungen und der endoprothetische Ersatz an Finger- und Handgelenk werden auf hohem Niveau durchgeführt.

Versorgungsspektrum der Handchirurgie

  • Dekompression bei Karpaltunnelsyndrom
  • operative Entfernung des Überbeins (Ganglion)
  • Entfernung von schmerzhaften und funktionsbeinträchtigenden Rheumaknoten
  • Ringbandspaltungen
  • Gelenkversteifungen, Korrektur-Osteotomien und endoprothischer Ersatz an Fingern und Handgelenk
  • Handgelenksdenervationen
  • Versorgung komplexer knöcherner Handverletzungen mittels Drähten, Schrauben oder Platten (z.T. in Blutleere)
  • Versorgung von Sehnen- und Bandverletzungen (u.a. Skidaumen)
  • operative Behandlung von Dupuytren
  • Entfernung der Gelenkhaut (Synovialektomien) an Sehnen und Gelenken der Hand