Qualitätsmanagement

Die Zufriedenheit unserer Patienten motiviert uns dazu, nicht nur eine gute Leistung zu erbringen, sondern diese stetig zu verbessern. Seit Juni 2002 ist unsere Klinik nach DIN EN ISO 9001:2000 zertifiziert.

Die Paracelsus-Kliniken verfolgen einen sehr weit reichenden Ansatz der Umsetzung und Sicherung der Qualität. Das Qualitätsmanagement in unseren Kliniken arbeitet nach dem Modell des PARACELSUS-INTEGRATIVEN QUALITÄTSMANAGEMENTS (PiQ).

Im Vordergrund dieses Modells steht die Verbindung von Qualitäts- und Risikomanagement mit weiteren wichtigen Bereichen, beispielsweise dem Arbeitsschutz. Dieses Ziel erreichen wir durch teamorientierte Zusammenarbeit aller Mitarbeiter und Kooperation mit unseren Partnern wie zum Beispiel einweisenden Ärzten und Pflegeeinrichtungen oder Krankenkassen, Ämtern und Behörden.

Um die Sicherheit und den Komfort unserer Patienten, deren Angehörigen sowie allen anderen an der Behandlung Beteiligten zu erhöhen, überprüfen wir präventiv alle Prozesse und reagieren auf Wünsche und Anregungen schnell und unbürokratisch.

Risikomanagement

Einen wesentlichen Bestandteil des Paracelsus-Integrativen-Qualitätsmanagements (PiQ) stellt das klinische Risikomanagement dar. Ziel der Einführung eines systematischen Risikomanagements ist es, die Abläufe im Krankenhaus präventiv so zu gestalten, dass diese sicherer sind und zukünftige Irrtümer weitgehend vermieden werden. Die Prävention von Risiken wird durch systematische Identifikation und Analyse von Risikopunkten und die Beseitigung von Schwachstellen erreicht. So lernen wir die typischen Ursachen und Entstehungsmechanismen von Fehlern zu verstehen und diese zu vermeiden.