Orthopädie

Hauptindikationen

  • Angeborene und degenerative Erkrankungen der Wirbelsäule,Gelenke und Muskulatur
  • Entzündlich-rheumatische Erkrankungen
  • Zustand nach Operationen (z. B. Gelenkersatz- und Wirbelsäulenoperation) sowie AHB nach Unfall- und Verletzungsfolgen (BGSW)
  • Nachsorgebehandlung nach Amputationen
  • Rehabilitation nach Sportverletzungen der Wirbelsäule und Gelenke
  • Osteoporosebehandlung
  • Bösartige Geschwulsterkrankungen von Knochen und Bindegewebe

Um ein optimiertes, komplexes Therapieprogramm anzubieten, stehen wir in enger Zusammenarbeit mit den kooperierenden Akut-Krankenhäusern und niedergelassenen Ärzten und führen u. a. gemeinsame Fortbildungen zum Austausch eines stets aktuellen Fachwissens durch.
Mit den Selbsthilfeverbänden werden ebenfalls enge Kontakte gepflegt, von uns ausgerichtete Veranstaltungen informieren über aktuelle Fachthemen.
Unsere speziellen Kenntnisse auf dem Gebiet der Sportrehabilitation geben wir im Rahmen Sportärztlicher Symposien in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention und dem Sächsischen Sportärztebund an Ärzte weiter, die die Zusatzbezeichnung "Sportmedizin" anstreben.
Seit 2004 bieten wir orthopädische Ausbildungskurse für die Übungsleiter des Deutschen Behindertensportverbandes an.
Die Rückkehr in das häusliche und soziale Umfeld, die Reintegration in das Berufsleben und die Möglichkeit, auch nach der stationären Behandlung aktiv am Gesundungsprozess weiterzuarbeiten, ist gemeinsames Ziel aller am Behandlungsprozess beteiligten Abteilungen.