Behandlungsziel

Rehabilitations- und Behandlungsziele bei orthopädischen Krankheitsbildern:

  • Verbesserung / Vermeidung von funktionellen Einschränkungen der Wirbelsäule, Muskeln und Gelenke – evtl. Erlernen von Kompensationstechniken
  • Schmerztherapie u. a. mit psychotherapeutischen und komplementärmedizinischen Ansätzen
  • Anpassung und Erprobung von Hilfsmitteln – ggf. Instruktion von Angehörigen
  • Edukative Maßnahmen zur Beeinflussung der Lebensführung und Vermittlung von krankheitsspezifischen Informationen
  • Erlernen von Eigenübungsprogrammen
  • Optimierung der Nachsorge durch enge Kooperation mit Nachbehandlern und Selbsthilfegruppen
  • Schnellstmögliche soziale und berufliche Reintegration

Für alle Patientengruppen wird ein individuelles und ganzheitliches Therapieprogramm zusammengestellt, das sich vor allem auch an den effektiven Anforderungen im Berufs- und Privatleben orientiert.

Die Rückkehr in das häusliche und soziale Umfeld, die Reintegration in das Berufsleben und die Möglichkeit, auch nach der stationären Behandlung aktiv am Gesundungsprozess weiterzuarbeiten, ist gemeinsames Ziel aller am Behandlungsprozess beteiligten Abteilungen.