Therapie

Die Therapie: Ein ganzheitliches Konzept

Die Behandlung berücksichtigt die körperlichen, seelischen und sozialen Faktoren, insbesondere bezogen auf das berufliche Umfeld, die an der Entstehung und Aufrechterhaltung der orthopädischen Erkrankung beteiligt sind. Unser interdisziplinärer Therapieansatz ruht dabei auf 3 Säulen: die orthopädisch-medizinische Behandlung, die verhaltensmedizinische Behandlung sowie Sport- und Physiotherapie.

Bereits vor der Aufnahme in unserer Klinik legen wir unseren Patienten einen Fragebogen vor, der es uns ermöglicht, Hinweise für eine berufliche Problemsituation in Zusammenhang mit der Erkrankung zu erhalten. Im ärztlichen und psychologischen Aufnahmegespräch wird die Situation genauer besprochen. Daraus leiten sich die individuellen Therapieziele eines jeden Patienten für die Rehabilitation ab. Hierzu gehört auch die Erfassung der Strategien, mit denen jeder Patient individuell seinen Alltag bewältigt. 

 

In aufeinander abgestimmten Therapieschritten werden die positive Körperwahrnehmung, die Entspannungsfähigkeit und damit auch die Leistungsfähigkeit schrittweise wieder aufgebaut. Im Rahmen der ganzheitlichen Therapie verringern körperliche Aktivierungs- und Trainingsmethoden krankheitsbedingte Einschränkungen. Auf der Basis der interdisziplinären Diagnostik (orthopädische Untersuchung, Problemanalyse) werden erforderliche Zusatzbehandlungen und Beratungen durchgeführt wie Einzelkrankengymnastik, physikalische Therapie, verhaltensmedizinische Einzelgespräche, Sozialberatung, arbeitsmedizinische Testung, Ergotherapie und Ernährungsberatung.