Versorgungs-Integration-Paracelsus

V I P

Netzwerk ambulanter, stationärer und rehabilitativer Versorgung

16 Akutkrankenhäuser, 12 Rehakliniken und zahlreiche ambulante Versorgungszentren sind unter dem Dach der Paracelsus-Kliniken vereint. Eine enge Zusammenarbeit der unterschiedlichen Fachbereiche und ein permanenter Wissenstransfer zwischen den Ärzten der Akuthäuser und der Rehakliniken ist gelebter Berufsalltag innerhalb des Paracelsus-Verbundes. Moderne Gesundheitskonzepte fordern allesamt eine enge Verzahnung zwischen ambulanter, stationärer und rehabilitativer Versorgung der Patienten. Die Paracelsus-Kliniken erfüllen diese Anforderungen und sind seit Jahren Vorreiter auf dem Weg zu einer integrierten Versorgung der Patienten, bei der die gesamte Behandlungskette aus einer Hand angeboten wird.

Das Konzept "Medizin aus einer Hand" wird anhand eines strukturierten Qualitätsmanagements überprüft und stetig verbessert.

Ambulante und stationäre Behandlung aus einer Hand

Die Mediziner der Paracelsus-Kliniken arbeiten vielfach als niedergelassene Fachärzte in eigener Praxis. In vielen Fällen sind die Praxen unter dem Dach der jeweiligen Klinik angesiedelt oder liegen in räumlicher Nähe zur Klinik. Dieses Modell der so genannten Praxisklinik bedeutet für die Patienten, dass der Arzt seine Patienten durch die gesamte ambulante, stationäre und nachstationäre Behandlung hindurch begleitet - ideale Voraussetzung, um das für eine erfolgreiche Behandlung so wichtige Vertrauensverhältnis zwischen Patient und Arzt aufzubauen. Außerdem werden systematisch Doppeltuntersuchungen und Mehrfachtherapien verhindert.

Indem sowohl Ärzte des Verbundes als auch niedergelassene Haus- und Fachärzte die personellen und apparativen Ressourcen der Paracelsus-Klinik nutzen, kommt es zu erheblichen Synergieeffekten. Das stärkt lokale Gesundheitsnetzwerke, spart Kosten im Gesundheitssystem und erhöht die Qualität der Versorgung.

Koordinierte Weiterbehandlung

Patienten, die nach einer Behandlung im Krankenhaus einer Rehabilitation bedürfen, bieten wir innerhalb des Paracelsus-Verbunds eine koordinierte Weiterbehandlung in einer unserer Reha-Kliniken an.

Mit 12 spezialisierten Kliniken, die über das gesamte Bundesgebiet verteilt sind, halten wir in Sachen Rehabilitation ein breitgefächertes Versorgungsangebot bereit. Die Zusammenarbeit zwischen den Akutkliniken und den Rehakliniken ist innerhalb des Paracelsus-Verbundes sehr eng, ein kontinuierlicher Austausch zwischen den behandelnden Fachärzten vor Ort und den Rehabilitationsexperten garantiert den Patienten eine bestmögliche Weiterbehandlung

Diese seit Jahren erprobte und optimierte integrierte Versorgung erhöht die Qualität entlang der gesamten Behandlungskette und bedeutet für unsere Patienten ein hohes Maß an Sicherheit.

Ihre Vorteile auf einen Blick:

  • Die "Versorgung aus einer Hand" ermöglicht eine optimale Weiterbehandlung.
  • Ein strukturiertes Entlassmanagement in den Akutkliniken unterstützt den Patienten mit Rat und Tat.
  • Wartezeiten beim Übergang in die Rehabilitation sind auf ein Minimum reduziert.
  • Wir organisieren Ihre An- und Abreise.