„Ärzte Direkt“ – Experten der Paracelsus-Klinik Hemer informieren

6. November 2019 | Ort: Klinik Hemer

Dr. Ulrich Müller (Chefarzt der Inneren Medizin) informiert im Rahmen der Herzwochen der Deutschen Herzstiftung „Bedrohliche Herzrhythmusstörungen: wie schütze ich mich vor dem plötzlichen Herztod?“

 Im Rahmen der regelmäßigen Vorträge für Patienten referiert Dr. Ulrich Müller am 13.11.2019 um 18 Uhr zum plötzlichen Herztod und wie man sich davor schützen kann im Mehrzweckraum der Paracelsus-Klinik Hemer im 4. OG.

Jedes Jahr fallen dem plötzlichen Herztod in Deutschland ca. 65.000 Menschen zum Opfer.  „Der plötzliche Herztod ist in aller Regel kein schicksalhaftes Ereignis, vor dem es kein Entkommen gibt, sondern Komplikation einer langjährigen Herzkranzgefäßerkrankung, auch koronare Herzkrankheit genannt“, so Prof. Dr. med. Dietrich Andresen, Herzspezialist und Vorstandsvorsitzender der Deutschen Herzstiftung.

Dies hat die deutsche Herzstiftung zum Anlass genommen, eine Aufklärungskampagne im Rahmen der Herzwochen 2019 zu starten. Mit Unterstützung der Medien und Fachleute sollen die Menschen informiert werden, wie es zu den bedrohlichen Herzkrankheiten kommt, die den Herztod verursachen.

Welche Möglichkeiten der Vorsorge, Diagnose und Therapie die Herzmedizin zum Schutz vor einem Herzstillstand bietet, erläutert Dr. med. Ulrich Müller, seit dem 1.11.2019 Chefarzt der Inneren Medizin in der Paracelsus-Klinik Hemer, in seinem Vortrag.

Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit der Deutschen Herzstiftung statt.

Dr. Müller beantwortet gerne Fragen aus dem Publikum. Der Eintritt ist frei.