Aktionstag Hände-Hygiene

30. Mai 2017 | Ort: Elena-Klinik Kassel

Am 5. Mai ist der internationale Tag der Hände-Hygiene. Aus diesem Anlass veranstaltete die Paracelsus-Elena-Klinik Kassel am 22. Mai 2017 einen Aktionstag.

Hygiene-Team der Paracelsus-Elena-Klinik und interessierter Rettungssanitäter

Hygiene-Team der Paracelsus-Elena-Klinik und interessierter Rettungssanitäter

Ziel des Aktionstages ist es, auf das wichtige Thema der richtigen Händehygiene aufmerksam zu machen und zu sensibilisieren. Aus diesem Grund fanden mehrere Aktionen rund um das Thema Händehygiene mit dem besonderen Fokus auf Resistenzen statt. Klinikmitarbeiter und Interessierte konnten sich an einem Stand im Foyer des Hauses informieren oder an einem Quiz teilnehmen.

Mitarbeiter, Patienten und Besucher konnten unter Anleitung von Dr. med. Karolin Graf (Regionalhygienikerin und Fachärztin Hygiene/Umweltmedizin vom Zentralinstitut für Krankenhaushygiene der Paracelsus-Kliniken Deutschland GmbH), Ellen Zeigner (Fachkraft für Krankenhaushygiene der Paracelsus-Elena-Klinik) und Dr. med. Jens Ebentheuer (Hygienebeauftragter Arzt) eine Händedesinfektion durchführen. Die Effektivität der korrekten Händedesinfektion konnte mittels einer Black Box durch Schwarzlicht kontrolliert werden - mit oftmals verblüffendem Ergebnis.

Auch wenn medizinische Handschuhe bei der Arbeit getragen werden, müssen die Hände trotzdem desinfiziert werden. Mitarbeiter mit Patientenkontakt sollen durch solche Aktionen immer wieder ins Gedächtnis gerufen werden, dass die Händedesinfektion trotz medizinischer Handschuhe notwendig ist und so die Verbreitung von Krankheitserregern unterbrochen werden kann.

„Es ist erfreulich, dass so viele Mitarbeiter und Patienten diesen Tag der Hände-Hygiene zum Mitmachen und Informieren wahrgenommen haben und sich der Bedeutung dieses Themas bewusst sind “, so Verwaltungsdirektorin Iris Uhlenhake.