Bunte Deckel sammeln gegen Kinderlähmung

17. April 2019 | Ort: Elena-Klinik Kassel

Paracelsus-Elena-Klinik unterstützt Rotary-Aktion „500 Deckel für 1 Leben ohne Kinderlähmung“

Bunte Deckel gegen Polio Kunststoffdeckel von Getränkeflaschen oder Getränkekartons sammeln kann jeder! Das dachten sich auch die Mitarbeitenden der Paracelsus-Elena-Klinik in Kassel. Und so wird bereits seit einigen Wochen auf den Stationen und in der Verwaltung der Fachklinik für Parkinson und andere Bewegungsstörungen fleißig geschraubt und gesammelt. Dahinter steckt keine Sammelleidenschaft oder gar ein neuer Trend.
Ziel dieser Aktivitäten ist: Leben zu retten. Wie ist das möglich? Durch den Verkauf von Getränkedeckeln aus hochwertigen Kunststoffen an Recyclingunternehmen werden Schutzimpfungen gegen Kinderlähmung finanziert. Rotarier aus ganz Deutschland haben speziell für diesen Sammelzweck den Verein "Deckel drauf e.V." gegründet. Dieser organisiert die komplette Logistik und Verwertung der Deckel. Mit dem Verkaufserlös wird das weltweite Programm „End Polio Now“ unterstützt, damit kein Kind mehr an Kinderlähmung erkranken muss.
Polio, ist eine hoch ansteckende Krankheit, an der vor allem Kleinkinder, aber auch Erwachsene, erkranken. Die Infektion, die Lähmungserscheinungen verursacht, kann auch Spätfolgen haben oder tödlich verlaufen. Polio ist unheilbar – aber mit einer Impfung kann ein lebenslanger Schutz vor Polio erreicht werden. Also wir in der Paracelsus-Elena-Klinik fleißig weiter gesammelt. Und wenn die Kisten voll sind, werden die bunten Flaschendeckel zu einer der Sammelstellen in Kassel gebracht und dem weiteren Zweck zugeführt: Für eine weltweiten Ausrottung der Kinderlähmung!
Auf den Stationen steht ab sofort auf dem jedem Teewagen für die Patienten ein Sammelkörbchen, in dem jeder Mitarbeiter und jeder Patient Flaschendeckel sammeln kann. Die Deckel werden zentral gesammelt und später zur offiziellen Sammelstelle in Kassel gebracht. Vielen Dank an alle für die Unterstützung!

HINTERGRUND:

  • Sammeln Sie Deckel und helfen Sie im Kampf gegen Polio! Kunststoffverschlüsse be-stehen aus Polyethylen (HDPE) oder Polypropylen (PP) – hochwertigen, recyclingfähigen Materialien. Wir sammeln die Getränkedeckel aus Kunststoff – um mit den Erlösen weltweit Impfaktionen gegen Kinderlähmung mitzufinanzieren.
  • Bitte sammeln Sie nur Kunststoffdeckel und -verschlüsse von Getränken (z.B. Wasser, Erfrischungsgetränke). Auch wenn andere Verpackungen ebenfalls aus Kunststoff sind, sammeln Sie diese Gegenstände bitte nicht! Diese gehören nicht in die Samm-lung.
  • Kann ich Pfandflaschen ohne Deckel abgeben? Ja, selbstverständlich. Egal, ob Einweg- oder Mehrwegflaschen – bei der Rückgabe ist der Flaschenkörper mit dem darauf befindlichen Pfandzeichenentscheidend.
  • Bitte bringen Sie Ihre Kunststoffdeckel von Getränkeflaschen zu einer Abgabestelle. Alle aktuellen Abgabestellen können Sie auf unserer Homepage abfragen.
  • Wieso reichen 500 Deckel für eine Impfung? Ein einzelner Deckel wiegt rund 2 Gramm, 500 Deckel ergeben etwa1 kg Material, der Erlös deckt die Kosten einer Impfung gegen Polio.
  • Kontakt: Deckel drauf e.V. | www.deckel-drauf-ev.de | post@deckel-drauf-ev.de