Erkrankungen der Schilddrüse - Wer kann etwas für mich tun?

21. November 2018 | Ort: Klinik Hemer

Paracelsus-Klinik Hemer informiert zum Thema „Schilddrüse“

Dr. Dehnst ist Spezialist für die Behandlung von Schildrüsenerkrankungen.

Am 5. Dezember  2018 beginnt um 18 Uhr  im Mehrzweckraum der Paracelsus-Klinik Hemer der Vortrag über die Schilddrüse.

Referent ist der Chefarzt der Allgemein- und Viszeralchirurgie, Dr. med. Joachim Dehnst.  Der Mediziner ist ein Spezialist auf den Gebieten der Schilddrüsen-Erkrankungen, Koloproktologie (Enddarm- und Afterchirurgie) und Hernienchirurgie (Bauchwandbrüche).

Die Schilddrüse sitzt unterhalb des Kehlkopfes und ist  mit ihrer Hormonproduktion an der Regulation nahezu alle Stoffwechselprozesse des menschlichen Körpers beteiligt. Sie trägt somit maßgeblich zu unserem Wohlbefinden bei bzw. löst bei Funktionsstörungen häufig Symptome wie Herzrasen, verlangsamter Puls, Trägheit, Abgeschlagenheit, Überaktivität, Schweißausbrüche, Bluthochdruck, Durchfälle, Verstopfung, Haarausfall, Gewichtszu- oder Abnahme aus. Häufig bilden sich in der Schilddrüse harmlose Knoten. In seltenen Fällen kann jedoch auch ein bösartiger Tumor darin verborgen sein. Fast jeder zweite Deutsche leidet an einer Schilddrüsenerkrankung. Insbesondere chronische Schilddrüsenkrankheiten sind für Betroffene sehr belastend. Dr. Dehnst veranschaulicht in seinem Vortrag, welche Erkrankungsformen in der Schilddrüse auftreten können, welche Störungen aufgrund dieser Erkrankungen dann auftreten, welche diagnostischen Maßnahmen sinnvoll sind und wie man diese Erkrankungen schließlich zum Vorteil des betroffenen Patienten behandeln kann.

Der Vortrag findet im 4. OG des Mehrzweckraums der Paracelsus-Klinik statt. Der Eintritt ist kostenlos. Persönliche Fragen sind ausdrücklich erwünscht.