Fachtagung in Paracelsus-Klinik Scheidegg

4. Januar 2020 | Ort: Klinik Scheidegg

Selbsthilfegruppen und Krebsberatungsstellen informieren sich über neueste Trends in der Onkologie und onkologischen Rehabilitation.

Die externen Referenten der Fachtagung: PD Dr. med. Peter Staib, Prof. Dr. med. Frank Mayer sowie Prof. Dr. med. Ricardo Felberbaum.

Zwei Tage lang trafen sich Leiterinnen und Leiter von Selbsthilfegruppen nach Krebs sowie von Krebsberatungsstellen in der Paracelsus-Klinik Scheidegg zu einer Fortbildungstagung.

Den Anfang der interessanten und informativen Vortragsreihe machte am 3. Januar 2020 PD Dr. med. Peter Staib, Chefarzt der Klinik für Hämatologie und Onkologie am St. Antonius-Hospital in Eschweiler mit einem Vortrag über neue Therapiemöglichkeiten bei der Lymphom-Behandlung. Bei Prof. Dr. med. Frank Mayer von der Praxis für Innere Medizin und Onkologie ging es um Neuigkeiten bei der Therapie von Darmkrebs. Darüber hinaus erhielten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Informationen, warum Sport nach Krebs so wichtig ist, wie man die Psyche in unruhigen Zeiten stärken kann und welche Fragen und Hilfen zum Thema Krebs und Berufsfähigkeit in der Sozialberatung erörtert werden.

Am 2. Tagungstag, dem 4. Januar 2020, referierte Prof. Dr. med. Ricardo Felberbaum, Chefarzt der Frauenklinik Kempten über die neuen Entwicklungen bei der Behandlung des Mammakarzinoms. Den Abschluss machte schließlich PD Dr. med. Holger G. Hass, Chefarzt der Paracelsus-Klinik Scheidegg, der in seinem Vortrag erörterte was in der Komplementärmedizin in der Onkologie sinnvoll ist.

Die Scheidegger Fachtagung bietet den Teilnehmerinnen und Teilnehmern neben der Fortbildung auch die Möglichkeit, sich untereinander auszutauschen und zu vernetzen.