Lebensqualität statt Angst vor dem Schmerz

26. November 2018 | Ort: Klinik Bremen

Paracelsus-Klinik Bremen bietet Thementag für den richtigen Umgang mit chronischem Schmerz

Am Mittwoch, 12. Dezember 2018 lädt die Paracelsus-Klinik Bremen, In der Vahr 65, zum Thementag mit dem Titel „Schmerz lass nach“ ein. Dabei informieren Schmerz-Experten darüber, was zu tun ist, wenn kein Medikament wirkt, keine Therapie anschlägt und auch die lang hinausgezögerte Operation keine Linderung gebracht hat – wenn Schmerzen chronisch und damit selbst zum eigentlichen Problem werden. 3,4 Millionen Menschen leiden deutschlandweit an dauerhaftem Schmerz, mehr als 30.000 davon in Bremen. „Wir möchten chronischen Schmerzpatienten helfen, neuen Lebensmut und eine neue Lebenseinstellung zu finden“, sagt Dr. Hubertus Kayser, Leitender Arzt der Schmerzmedizin an der Paracelsus-Klinik Bremen.

Die Veranstaltung ist für Betroffene und Angehörige geeignet, die unter dauerhaften Schmerzen leiden. Um 14 Uhr referiert Dr. Hubertus Kayser über die Möglichkeiten der Multimodalen Schmerztherapie, um 15 Uhr werden Entspannungs-Workshops (TaiChi/ Qigong und Kunsttherapie) angeboten, bevor Psychotherapeutin Karin Kieseritzky um 16 Uhr den Zusammenhang zwischen Schmerz und Psyche erklärt. Komplettiert wird der Thementag mit einem Vortrag über die Entstehung, Verarbeitung und Bewältigung von Schmerzen.

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist erforderlich (0421 – 4683 252).