Neubesetzung der Klinikleitung in Zwickau

15. März 2019 | Ort: Klinik Zwickau

Uta Ranke übernimmt Chefsessel.

Die Zwickauer Paracelsus-Klinik heißt ihre neue Klinikmanagerin herzlich willkommen! Seit 1. März leitet Uta Ranke (rechts im Bild) die Amtsgeschäfte und blickt voller Vorfreude auf Ihre Aufgabe. Frau Ranke, die nach vier Jahren wieder an ihre alte Wirkungsstätte zurückkehrt, wurde von den Mitarbeitern herzlich empfangen. Ihr ist bewusst, dass die Erwartungen an sie groß sind - besonders nach der zurückliegenden Insolvenz. Zukünftig wird sie maßgeblich an der Fortsetzung des Modernisierungsprozesses der Zwickauer Klinik beteiligt sein. "Mein Bestreben ist es, die bereits hervorragende medizinische Versorgung der Bevölkerung nicht nur zu sichern, sondern in eine solide und wirtschaftlich erfolgreiche Zukunft zu führen. Wichtige Themen sind dabei die Digitalisierung und Optimierung von Prozessen. Mir stehen dabei namhafte Mediziner, eine moderne medizinische Infrastruktur und eine homogene Verwaltung zur Seite", so Ranke.

Uta Ranke freut sich auf die bevorstehende Aufgabe, da ihr das Haus und die Mitarbeiter sehr am Herzen liegen. Einen Willkommensblumenstrauß gab es auch von Sven Hendel (links im Bild), der als kommissarischer Klinikmanager fungierte und sich fortan wieder ausschließlich den Geschicken der Reichenbacher Paracelsus-Klinik widmen kann. Mit ihr, Sven Hendel (Klinik Reichenbach) und Ralph Pleier (Klinik Adorf/Schöneck) ist das Klinikmanagerteam der sächsischen Akutkliniken komplett. 

Uta Ranke ist verheiratet, hat zwei Kinder und wohnt in Zwickau. Ihre vorherigen beruflichen Stationen waren eine Klinik in der Altmark und in Bad Brambach. 

Als Klinikmanagerin ist sie künftig verantwortlich für rund 410 Mitarbeiter.