Paracelsus-Klinik Sachsen: Aktion saubere Hände

27. Mai 2019 | Ort: Klinik Reichenbach , Klinik Schöneck, Klinik Adorf

Die Paracelsus-Klinik Sachsen mit den Standorten Adorf, Schöneck und Reichenbach beteiligen sich am bundesweiten "Aktionstag saubere Hände". Die "Aktion Saubere Hände" ist eine nationale Kampagne zur Verbesserung der Compliance der Händedesinfektion in deutschen Gesundheitseinrichtungen. 

Sie wurde am 1. Januar 2008, unter anderem mit Unterstützung des Bundesministeriums für Gesundheit,
ins Leben gerufen.

Die „Aktion Saubere Hände“ basierend auf der WHO Kampagne „Clean Care is Safer Care“, hat die Verbesserung der Patientensicherheit zum Ziel. Eine der möglichen Maßnahmen ist die Verbesserung des Händehygieneerhaltens in Gesundheitseinrichtungen als eine grundlegende Maßnahme zur Vermeidung von Übertragungen und Infektionen.

Am Donnerstag, den 23. Mai startete das Hygieneteam mit dem Aktionstag in Reichenbach. Dort wurde die Händehygiene der Mitarbeiter in der Pfege und im ärztlichen Dienst genau unter die Lupe genommen. Die Regionalkrankenhaushygienikerin Dr. Katharina Hendrich und die Hygieneschwester Beatrice Seifert ließen keinen vorbei ohne ihnen `auf die Finger` zu schauen. Im Gespräch wiesen Sie auf die Notwendigkeit einer richtigen Händehygiene hin. 

„Ich freue mich über das große Interesse an dieser Aktion und besonders über die rege Teilnahme der vielen Mitarbeiter die sich der Bedeutung des Themas bewusst sind“, so Hygieneärztin Dr. Katharina Hendrich. 

Die Effektivität der korrekten Händedesinfektion konnte mittels einer Black Box durch Schwarzlicht kontrolliert werden.

Am 27.05. waren die "Jäger der Keime" in Schöneck unterwegs. Hier wurden auch Abklatschproben von Oberflächen mit häufigem Händekontakt genommen.  Am 3.6. findet der Aktionstag in der Klinik in Adorf statt.

Ziel des Aktionstages ist es, auf das wichtige Thema der richtigen Händehygiene, besonders im Krankenhaus, aufmerksam zu machen und zu sensibilisieren.