Zuhören können und Menschen verstehen

13. September 2018 | Ort: Klinik Adorf, Klinik Schöneck, Klinik Reichenbach , Klinik am Schillergarten Bad Elster

Reichenbacher Berufsausbildungsmarkt: 260 junge Interessenten erhielten umfassend Auskunft über die Zukunft der Pflege und des medizinischen Dienstes an einem modernen Krankenhauses

Zuhören können. Diese Eigenschaft gehört zu den wichtigsten Grundvoraussetzungen in der Pflege. Und genau dies widerspiegelten die Mitarbeiter der Paracelsus-Kliniken (hier ITS-Fachschwester Christina Huster und Pflegedienstleiterin Katrin Zeidler- Foto unten - von der Paracelsus-Klinik Reichenbach) auf eindrucksvolle Art.

103 Aussteller, Anbieter von Ausbildungsplätzen in der Region und führende Betriebe der Aus- und Weiterbildung kamen am 12. September in der Reichenbacher Turnhalle Cunsdorfer Straße zusammen, um Ihre Unternehmen vor mehr als 2100 Schülern der Region zu präsentieren. Gleich im vorderen Bereich der Ausstellungsfläche: der große Messestand der Paracelsus-Kliniken Sachsen. "Wir haben hier - wie in den vergangenen acht Jahren - die Leistungspalette aller unserer sächsischen Akut- und Reha-Kliniken im Bereich der Aus- und Weiterbildung", so Jens Lott, Leiter der Abteilung Unternehmenskommunikation und Marketing der sächsischen Paracelsus-Kliniken. Er fügte hinzu: "Es reicht nicht, den jungen Interessenten Berufsbilder und mögliche Karrierewege zu erklären. Das intern Arbeitsklima, die Aufnahme in den Teams, also die weichen Faktoren werden heute zu einem maßgeblichen Zünglein an der Waage von Berufsentscheidern. Genau dort setzen unsere Ausbilder an. Und genau deswegen haben wir von der Fachschwester unserer Notfallaufnahme über die ITS-Schwester bis hin zur Pflegedienstleiterin die aussagekräftigsten Fachleute zum Thema Ausbildung am Stand vertreten gehabt." Kein Wunder also, dass sich gut zwei Dutzend Jugendliche mehr als nur über die Ausbildungsberufe an den Paracelsus-Kliniken informierte, sondern auch erste Gespräche und Praktika vereinbart haben.