LAUT gegen Parkinson! - LSVT Loud als Therapiemethode

8. February 2017 | Location: Klinik Osnabrück

Referenten: Chefarzt PD Dr. C. Bachmann, Logopädin E. Brackmann-Buddeke

Die Bewegungen werden langsamer, die Muskeln zittern oder erstarren gar, das Gleichgewicht gerät ins Wanken: Der englische Arzt James Parkinson hat die später nach ihm benannte Krankheit 1817 beschrieben. Zur Parkinson-Krankheit kommt es, wenn Botenstoffe im Gehirn aus dem Takt geraten. Was tun? Am kommenden Mittwoch erläutern Privatdozent Dr. Cornelius Bachmann, Chefarzt an der Paracelsus-Klinik, und die dort ebenfalls tätige Logopädin Eva Brackmann-Buddeke neue Möglichkeiten.

„Laut gegen Parkinson! – LSVT Loud als Therapiemethode“: So lautet der Titel, unter dem Brackmann-Buddeke die Behandlung erläutert, bei der Patienten lernen, sich laut und deutlich zu artikulieren. Die Abkürzung „LSVT“ steht für „Lee Silverman Voice Treatment“. Silverman war die erste Patientin, die nach dieser Methode ihre Sprechmotorik trainierte. Chefarzt Bachmann erläutert die Komplexbehandlung in der Para-Klinik. Dazu gehören auch die Physiotherapie und die Ergotherapie.

„Mensch und Medizin“ heißt die Reihe, in der Dr. Cornelius Bachmann und Logopädin Eva Brackmann-Buddeke am Mittwoch, 8. Februar, um 19 Uhr (Einlass um 18.30 Uhr) im NOZ-Medienzentrum am Berliner Platz in Osnabrück (Eingang am Erich-Maria-Remarque-Ring) sprechen. Der Eintritt kostet 8 Euro, im Vorverkauf 5 Euro (in den NOZ-Geschäftsstellen und in der Paracelsus-Klinik Osnabrück – Coupons müssen eingetauscht werden).

zurück zum Veranstaltungskalender