Drei neue Chefärzte bei Paracelsus

12. Januar 2017 | Ort: Klinik Karlsruhe

Die Abteilungen für Allgemein- und Viszeralchirurgie, Orthopädie und Wirbelsäulenchirurgie starteten mit jeweils neuen Chefärzten ins Jahr 2017.

Dr. Karle, Dr. Tibba und Dr. Ruff (v.l.)

Das Chefärzteteam der Paracelsus-Klinik Durlach ist seit Jahresbeginn wieder komplett. Die drei vakant gewordenen Chefarztposten sind allesamt mit erfahrenen Fachärzten neu besetzt. „Hinter uns liegt ein turbulentes Jahr 2016, deshalb sind wir froh, dass wir so erfahrene Chefärzte für unsere Klinik gewinnen konnten. So starten wir fachlich exzellent aufgestellt ins neue Jahr“, erklärt Verwaltungsdirektor Günther Nierhoff. Mit Dr. med. Jehad Tibba übernahm ein breit aufgestellter Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie die orthopädische Abteilung. Als leitender Oberarzt des Krankenhauses in Balingen zählte er zu den Hauptoperateuren in der Primär- und Revisionsendoprothetik. Außerdem leitete er die Sektion für Schulterchirurgie. Sein Chefarzt-Kollege in der Wirbelsäulenchirurgie Dr. med. Holger Karle war zuletzt fünf Jahre lang an den Rems-Murr-Kliniken gGmbH in Schondorf als Oberarzt mit dem Schwerpunkt Wirbelsäulenchirurgie tätig. Damit wird die traditionell hohe Kompetenz der Durlacher Klinik in Bezug auf Erkrankungen des Bewegungsapparates durch die beiden neuen Chefärzte weiter gestärkt. In der Abteilung Allgemein- und Viszeralchirurgie übernahm ein ebenfalls sehr erfahrener Experte den Chefarztposten. Dr. med. Stephan Ruff ist Facharzt für Allgemein- und Viszeralchirurgie und trägt darüber hinaus die Schwerpunktbezeichnung Ernährungsmedizin. Stephan Ruff war zuletzt acht Jahre lang Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie am Helios Klinikum Schwelm.