Behandlungsschwerpunkte

Behandlungsschwerpunkte in der Abteilung für Hämatologie und Internistischen Onkologie an der Paracelsus-Klinik Osnabrück

Ultraschallbild des Brustbereichs
Bestrahlung einer Patientin

Das Leistungsspektrum der hämatologisch-onkologischen Abteilung umfasst die Behandlung von gut- und bösartigen Erkrankungen des Blutes und verschiedener Krebserkrankungen. Die Behandlungsstrategien mit Diagnostik, Therapie vor und nach einer Operation (neoadjuvanter bzw. adjuvanter Therapie), Nachsorge und sekundärer Prävention folgt den Leitlinien der Fachgesellschaften und wird in enger Verzahnung mit den am Hause befindlichen Fachabteilungen für Strahlentherapie, Nuklearmedizin, Röntgendiagnostik und Urologie durchgeführt.

Hämatologisches Leistungsspektrum

Die Hämatologie befasst sich mit Erkrankungen des Blutes, des Knochenmarks und des Immunsystems. In unserer Klinik behandeln wir Patienten mit Leukämien, Lymphomen oder multiplem Myelom (bösartige Neubildungen von Knochenmark und lymphatischen Geweben).

  • morphologische, immunologische und genetische Diagnostik von Leukämien und Lymphomen
  • individuelle Beratung von Patienten mit chronischer lymphatischer Leukämie, Lymphom oder Myelom
  • Behandlung bösartiger Lymphknotenerkrankungen mit radioaktiven Antikörpern in Zusammenarbeit mit der Abteilung für Nuklearmedizin
  • Dosisintensive Chemotherapie bei Patienten mit Leukämie, Lymphom oder Multiplem Myelom, Stammzellreinfusion (Laminar-Air-Flow-Räume vorhanden)
  • zielgerichtete hämatologische Therapie (Targeted Therapie): Neue molekulare Therapieansätze
  • regelmäßige interdisziplinäre Falldiskussionen mit Hämatopathologen

Onkologisches Leistungsspektrum

  • Chemotherapie aller Krebserkrankungen (ambulant/stationär oder in unserer Tagesklinik)
  • mulimodale stationäre Tumorbehandlung in Kooperation mit den Abteilungen für Strahlentherapie, Nuklearmedizin und Röntgendiagnostik
  • zielgerichtete Krebstherapie (Targeted Therapie): Neue molekulare Therapieansätze
  • Behandlung innerhalb von klinischen Studien
  • Nachsorgeleistungen und Sekundärprävention
  • onkologische Schmerzbehandlung
  • Behandlung tumorbedingter Befindlichkeitsstörungen 

Onkologische Behandlungsschwerpunkte

  • Behandlung des Bronchialkarzinoms (Lungenkrebs) in enger Verzahnung mit der Abteilung für Innere Medizin (Pulmologie) und den Abteilungen für Röntgendiagnostik und Strahlentherapie
  • Behandlung des Mammakarzinoms (Brustkrebs) in enger Verzahnung mit der Abteilung für Strahlentherapie, dem Brustzentrum am Franziskus-Hospital Harderberg und den Abteilungen für Röntgendiagnostik und Strahlentherapie
  • Behandlung von Hirntumoren in enger Zusammenarbeit mit der Abteilung für Neurochirurgie und den Abteilungen für Röntgendiagnostik und Strahlentherapie
  • Behandlung von Tumoren des Magen-Darmtraktes (gastrointestinale Tumoren) in enger Zusammenarbeit mit der Abteilung für Innere Medizin und den Abteilungen für Röntgendiagnostik und Strahlentherapie
  • Behandlung von Prostatatumoren in enger Zusammenarbeit mit der Abteilung für Urologie und den Abteilungen für Röntgendiagnostik und Strahlentherapie

Stationäre onkologische Versorgung in Osnabrück

Eine enge Kooperation mit den niedergelassenen und klinisch tätigen Kolleginnen und Kollegen in Osnabrück und Umgebung gibt schwer erkrankten hämatologischen und onkologischen Patienten, die nicht ambulant führbar sind, einen stationären Anlaufpunkt.