Apparative Ausstattung der Neurochirurgie

Die Klinik verfügt über medizinische Großgeräte neuester Generation. Dies sind u.a. PET/CT, eine biplanare Angiografie-Anlage, Röntgen- und Durchleuchtungsgeräte, CT- und MRT-Gerät.

Der Abteilung stehen zwei hochmodern ausgestattete Operationssäle zur Verfügung. Aktuell führen die neurochirurgischen Fachärzte ca. 1.500 mikrochirurgische Eingriffe im Jahr durch. Die technische Ausstattung der OP-Säle umfasst u.a.:

  • Röntgenbildverstärker mit Fernsehkette
  • Computergestützte Neuro-Navigation zur exakten Orientierung
  • Hochwertige OP-Mikroskope für mikrochirurgische Eingriffe
  • Fluoreszenztechnik zur Entfernung des Tumorgewebes bei gleichzeitiger Schonung des gesunden Gewebes
  • spezielle Endoskopie-Apparatur für Eingriffe an Schädel und Wirbelsäule
  • Nervenfunktionssonden
  • Ultraschallaspiration (gefäßschonendes Zertrümmern und Absaugen des Tumorgewebes)
  • Ultraschallgerät zur intraoperativen Lokalisation von Prozessen unter der Hirnoberfläche
  • Stereotaxierahmen zur punktgenauen Probenentnahme (Biopsie)
  • Elektrophysiologisches Monitoring zur fortlaufenden Überwachung wichtiger neurologischer Funktionen wie Motorik, Sensibilität, Schlucken, Augenbewegungen etc.